Maderthaner interveniert für Zulieferungen an Airbus und Matra

Österreichische Unternehmerdelegation besucht französisches Luft- und Raumfahrtzentrum Toulouse

Wien (PWK) - Wirtschaftskammerpräsident Leopold Maderthaner reist heute, Mittwoch, in Begleitung einer Delegation hochrangiger Vertreter der österreichischen Zulieferindustrie für Luft- und Raumfahrttechnik nach Toulouse. Bei den dort ansässigen Firmen Matra Marconi Space und Airbus Industrie sollen Möglichkeiten der Zusammenarbeit besprochen werden. ****

Der Zeitpunkt des Besuches, der über Einladung der Handelskammer Toulouse erfolgt, wurde bewußt gewählt: in der südfranzösischen Stadt sind derzeit wegen der Fußballweltmeisterschaft alle wichtigen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik anwesend, was Gelegenheit zu weiteren Kontakten bietet. Außerdem ist Österreich wegen des bevorstehenden Spieles gegen Kamerun in aller Munde.

Bei Matra Marconi Space wird Präsident Maderthaner den Wunsch nach Vermittlung von langfristigen Kooperationsverträgen auf technologischem Gebiet, vor allem im Automobil- und Aerospacesektor, deponieren. Mit dieser Firma hat Österreich 1993 einen Gegengeschäftsvertrag abgeschlossen, der die Vermittlung von Aufträgen an österreichische Firmen bis zum Jahr 2003 vorsieht. Matra Marconi Space ist derzeit die größte Weltraumfirma Europas und erzeugt Raketen- und Raumstationssysteme sowie Kommunikations- und Erdbeobachtungssatelliten.

Rückfragen & Kontakt:

AW-Abteilung
Tel: 50105/DW 4413Dr. Ernst Huber

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK