Ortsdurchfahrt von Dobersberg neu gestaltet

Bedürfnisse der Bewohner standen im Vordergrund

St.Pölten (NLK) - In Dobersberg im nördlichen Waldviertel wurde
in den vergangenen Jahren mit einem Kostenaufwand von rund 13 Millionen Schilling die Ortsdurchfahrt neu gestaltet. Dabei ging
es vor allem darum, den vielfältigen Nutzungsansprüchen des rund 1,3 Kilometer langen Straßenstückes gerecht zu werden. So wurden neben der Neugestaltung des Hauptplatzes und des Sparkassenplatzes auch die Gas- und Stromleitungen sowie die Versorgungsleitungen
für ein neu errichtetes Biomasse-Fernheizwerk verlegt und das komplette Ortsnetz verkabelt. Darüber hinaus wurden unter Berücksichtigung des Ortsbildes zusätzliche Grünflächen, Parkplätze, Gehsteige und viele weitere natürliche Gestaltungselemente geschaffen. Den Abschluß des Neugestaltung bildete schließlich die Errichtung eines Brunnens am Hauptplatz. Koordiniert und durchgeführt wurden die Arbeiten vom NÖ Straßendienst, der Marktgemeinde und dem örtlichen Dorferneuerungsverein. Im Rahmen eines Festaktes am kommenden Sonntag, 14. Juni, wird die Ortsdurchfahrt von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll feierlich eröffnet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK