Tirol Werbung informiert Reisende über Blockade der Brennerautobahn

Innsbruck (OTS) - Der Reiseverkehr über den Brenner wird am kommenden Wochenende gänzlich zum Erliegen kommen. Vom Freitag, 12. Juni, ab 11 Uhr bis Samstag, 13. Juni 1998, 15 Uhr, wird die Autobahn (A 13) vom Transitforum Austria-Tirol in beiden Fahrtrichtungen blockiert. Die Autofahrerclubs ÖAMTC und ADAC empfehlen dringend ein großräumiges Ausweichen. Auf der einzigen Nord-Süd-Verbindung, der Brennerbundesstraße, ist an diesem Wochenende mit umfangfreichen Staus zu rechnen. Autofahrer müssen von Italien kommend Richtung Innsbruck bereits bei Matrei am Brenner auf die Bundesstraße ausweichen, Richtung Brennerpaß wird der Verkehr bei der Autobahnausfahrt Innsbruck Süd abgeleitet.

Josef Margreiter, Chef der Tirol Werbung, betont, daß Reisende die Blockade in ihrer Routenplanung unbedingt berücksichtigen sollten, um sich unnötige Wartezeiten zu ersparen. Sinn der Blockade ist es, europaweit auf die ungelösten Verkehrsprobleme und den hochsensiblen Alpenraum aufmerksam zu machen. Faktum ist, daß bisherige Verträge und Versprechungen (z.B. Schadstoffreduktionen, Verlagerung auf die Schiene, Nacht- und Wochenendregelungen für den Schwerverkehr) laufend gebrochen bzw. umgangen werden. Für Margreiter ist der massive Bürgerprotest erst dann erfolgreich, wenn die Verkehrsminister der EU die Transitproblematik auf die politische Tagesordnung setzen und konkrete, langfristige Lösungen umsetzen:
"Ein Gesamtkonzept in Sachen Verkehr ist gerade für das Gebirgsland Tirol unumgänglich. Denn zurecht werden wir bisher in der ganzen Welt für unsere beeindruckende und einzigartige Erholungslandschaft geliebt. Intakte, aber durch Umwelteinflüsse in ihrer Substanz bedrohte Naturräume auch für unsere Kinder zu bewahren, muß ein europäisches Anliegen sein!"

Rückfragen & Kontakt:

Tirol Werbung
Stefan Kröll
Tel.: +43 512/5320 240
Fax: +43 512/5320 227
E-Mail: stefan.kroell@tirolwerbung.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS