Tulln erwartet für Schiele-Ausstellung 100.000 Besucher

Starke wirtschaftliche Impulse werden erhofft

St.Pölten (NLK) - Die größte aller Schiele-Ausstellungen wird
vom 19. Juni bis 13. September in Tulln gezeigt. Dazu erwartet die Stadt rund 100.000 Besucher. Damit sollen die Kosten für diese Schau von etwa 15 Millionen Schilling wieder hereingespielt
werden. Ein Purkersdorfer Unternehmensberater verpaßte nicht nur der Stadt selbst, sondern dem gesamten Bezirk ein
"schielegerechtes Styling", das sich in besonders hohen Besucherzahlen niederschlagen und dabei helfen soll, die Kosten wieder hereinzuspielen. Hotels bis Krems und Baden sind für Schiele-Interessenten bereit, die Tullner Geschäftswelt hat sich auf die vielen zu erwartenden Gäste eingestellt.
Nach New York und Barcelona ist die Schiele-Sammlung der Leopold-Stiftung nun auch in Tulln zu sehen, angereichert um weitere, von Leopold zur Verfügung gestellte Bilder und in Verbindung mit dem Schiele-Museum, was ingesamt die größte Schiele-Präsentation aller Zeiten ergibt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK