Strasser: Landtag hat Immunität Gratzers am 29. Mai aufgehoben

Grobe Unwahrheiten von Haider in "Zur Sache"- behalten uns rechtliche Schritte vor

Niederösterreich, 8.6.1998 (NÖI) Der Niederösterreichische Landtag hat am 29. Mai in einer eigens dafür einberufenen Landtagssitzung die Immunität der F-Abgeordneten Gratzer und Rambossek aufgehoben. Zumindest davon sollte Haider informiert
sein, stellte heute der Klubobmann der Volkspartei Niederösterreich, LAbg. Ernst Strasser klar.****

"Ich verlange daher von Haider eine Richtigstellung und eine umgehende Entschuldigung. Was Haider in der gestrigen Sendung 'Zur Sache' von sich gegeben hat, ist völlig falsch. Wir werden uns daher rechtliche Schritte vorbehalten. Es kann nicht sein, daß Haider immer wieder mit Unwahrheiten in die Öffentlichkeit geht und die Bevölkerung bewußt falsch informiert. Das Land Niederösterreich ist, im Gegensatz zu den Freiheitlichen, an einer Aufklärung der freiheitlichen Machenschaften interessiert. Und zwar so schnell,
als möglich. Wir haben alles in unserer Macht stehende getan und die Immunität Gratzers und Rambosseks innerhalb von 24 Stunden, nach Verständigung der Gerichte, aufgehoben. Jetzt ist Haider am Zug. Bis zur endgültigen Trockenlegung des freiheitlichen Sumpfes, fodere ich Landesrat Schimanek und Klubobmann Marchat auf, ihre Mandate zurückzulegen", betonte Strasser.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI