Kulturelle und sportliche Höchstleistungen

Juni-Programm auf Schloß Grafenegg

St.Pölten (NLK) - Der Juni präsentiert sich auf Schloß
Grafenegg wieder mit einem bunten Veranstaltungsreigen, der am Samstag, 6. Juni, mit einem Klavierabend von Elisabeth Leonskaja beginnt, die ab 18 Uhr in der Alten Reitschule mit Werken von Mozart, Brahms und Schubert ein farbiges und spannungsreiches Programm bietet.

Als nächster musikalischer Höhepunkt folgt am Sonntag, 21. Juni, ein kompletter "Tag der Musik". Um 11 Uhr werden dabei im Gartensaal bei einer Gottfried von Einem-Matinee von Otto Biba
Werke des zu den beeindruckendsten Schöpfern zeitgenössischer Musik in Österreich zählenden Komponisten vorgestellt. Ab 16 Uhr erklingen ebenfalls im Gartensaal orientalische Gesänge mit dem Ensemble von Dhafer Youssef unter dem Titel "Tarannoum", was einen in Indien und im arabischen Raum gebräuchlichen Gesangsstil ohne Worte und mit langgezogenen Melodien bezeichnet. Um 19 Uhr steht
in der Alten Reitschule "Eine Ode an die Freude" auf dem Programm, Leopold Hager wird Beethovens 9. Symphonie dirigieren, Ausführende sind Orchester und Chor der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Als literarischer Höhepunkt im Juni gilt "Die Irrfahrten des Odysseus" am Samstag, 27. Juni, im Gartensaal, wo Michael
Köhlmeier seinen spannenden und vollkommen neuen Zugang zur griechischen Mythologie präsentiert.

Den sportlichen Kontrast zu diesen kulturellen Höchstleistungen bringt das "Fest der Pferde 1998", das vom 12. bis 14. Juni nicht nur Spitzensport, sondern auch ein attraktives Rahmenprogramm nach Grafenegg bringen wird. Das internationale Spring-reiterturnier bildet eine der reitsportlichen Großveranstaltungen in Österreich, ist mit einer Million Schilling Preisgeld dotiert und wird von Spitzenreitern aus 15 Nationen, darunter drei Akteuren der Top-Ten der Weltrangliste, bestritten.

Informationen zum Fest der Pferde gibt es unter der
Telefonnummer 02742/8011357, Kartenbestellungen für die restlichen Veranstaltungen unter der Telefonnummer 02735/220522.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK