Bristol-Myers Squibb und IRORI geben Zusammenarbeit im Bereich Kombinatorische Chemie bekannt

Princeton/New Jersey und La Jolla/Kalifornien (ots-PRnewswire) - Die BMS tätigt Kapitalinvestition in IRORI in Höhe von 4,5 Millionen Dollar.

Die Bristol-Myers Squibb Company (NYSE: BMY) und die IRORI gaben bekannt, daß sie ein zweijähriges Strategiebündnis eingegangen sind, um ein fortschrittliches kombinatorisches "Ultra-High-Throughput"-System in der kombinatorischen Chemie zu entwickeln, das IRORIs gesetzlich geschützte NanoReactor(Wz)-Technologie nutzt. Die Firmen rechnen damit, daß das System die Bristol-Myers Squibb in die Lage versetzen wird, tausende von Verbindungen bekannter Strukturen pro Woche zu synthetisieren und damit die Arzneimittelforschung noch zu beschleunigen. Da die Verbindungen in Mikromengen produziert werden, die fast zehnmal kleiner sind als bestehende Systeme, wird die NanoReactor-Technologie die Reagentenkosten bedeutend reduzieren.

Die Bristol-Myers Squibb wird eine Kapitalinvestition in die IRORI in Höhe von 4,5 Millionen Dollar tätigen, worauf dann Fortschrittszahlungen und Lizenzgebühren folgen, die den Betrag von 10 Millionen Dollar noch übersteigen können. Weitere finanzielle Vereinbarungen wurden nicht bekannt gegeben.

"Derzeit nutzen wir IRORIs AccuTag(Wz)-System, weil es eine sehr effektive Technologie für die Synthese großer Mengen an individuellen Verbindungen von bekannten Strukturen ist", sagte David Floyd, Bristol-Myers Vice President, Discovery Chemistry. "Durch die Partnerschaft mit der IRORI bei der Entwicklung der neuen NanoReactor-Technologie werden wir unsere Fägikeit zur schnellen Entdeckung neuer Hauptbestandteile weiter verbessern, um so unsere dynamischen Ziele zu erreichen".

Die neue "Ultra-High-Troughput" NanoReactor-Technologie wird weiterhin IRORIs neuartigen Vorgang des "Directed Sorting" und die gekennzeichneten Mikroreaktoren nutzen, um einzelne Verbindungen zu synthetisieren, wobei nach dem Ansatz "Spalten und Mischen" vorgegangen wird. Um den Durchsatz zu verbessern und die Anzahl der zu synthetisierenden Verbindungen zu vergößern, hat IRORI jedoch NanoReactors entwickelt - miniaturisierte Mikroreaktoren, die durch die 2D Bar Code Technologie einzigartig gekennzeichnet sind.

"Dies ist unser erstes Strategiebündnis zur Entwicklung einer "Ultra-High-Throughput"-Version unserer neuartigen kombinatorischen Reaktionstechnologie", sagte Richard K. Brown, Ph.D., der Vice President Of Business Development bei der IRORI. "Die Bristol-Myers war einer unserer ersten Kunden. Wir sehen dieses Bündnis und ihre Investition in IRORI als eine Wertschätzung dafür, daß unsere neuartige Technologie des Directed Sorting zum anerkannten Standard in der kombinatorischen Chemie wird".

Die IRORI wurde 1995 gegründet und ist ein führender Entwickler von kombinatorischen Reaktionssystemen zur Beschleunigung der Arzneimittelforschung und der Bestimmung neuartiger Verbindungen. Ihre AccuTag-Technologie bietet den Forschern die wirtschaftlichsten Mittel und Wege, um eine große Anzahl einzelner Verbindungen in solchen Mengen zu synthetisieren, die groß genug sind, um für analytische Testverfahren und biologisches Screening von Nutzen zu sein. Die Firma arbeitet zusammen mit der Bristol-Myers (Custom Combinatorial Chemistry Systems), der DuPont Merck (Arzneimittelforschung) und der Hewlett Packard (Arzneimittelforschungstechnologie). Die IRORI befindet sich in Privatbesitz und erhielt ihre erste Finanzierung von der Enterprise Partners Venture Capital (La Jolla/Kalifornien), dem Mayfield Fund (Menlo Park/Kalifornien) und der Crosspoint Venture Partners (Irvine/Kalifornien). Die Firma hat ihren Hauptsitz in La Jolla, Kalifornien und eröffnete erst kürzlich IRORI Europe Ltd. in der Nähe von Manchester in England, um ihren Service den europäischen Kunden zu bieten.

Die Bristol-Myers Squibb ist ein vielseitiges weltweites Unternehmen im Gesundheitswesen, dessen Hauptgeschäftsbereiche Pharmazie, Konsumprodukte, Nahrungsmittel und medizinische Geräte umfassen.

Das Unternehmen ist ein führender Hersteller innovativer Therapien für kardiovaskuläre Krankheiten, Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten, Störungen des zentralen Nervensystems und Hautkrankheiten sowie für Krebs. Das Unternehmen ist ein Marktführer auf den Gebieten der Verbrauchermedizin, orthopädischen Geräte, Stomabehandlung, Wundversorgung, Nahrungsmittelzusätze, Kindernahrung und der Pflegeprodukte für Haut und Haar.

Besuchen Sie Bristol-Myers Squibb im World Wide Web unter http://www.bms.com
Besuchen Sie IRORI im World Wide Web http://www.irori.com

ots Originaltext: Bristol-Myers Squibb Company
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Sylvia Sharockman von der Bristol-Myers Squibb,
Tel: ++1 609-252-6540, oder Richard K. Brown, Ph.D., von der IRORI, Tel: ++1 619-546-1300, oder Linda Seaton oder
Kelly Steeves von der Mentus,
Tel: ++1 619-455-5500, Durchwahl: 133/129/
Firmennachrichten auf Abruf: Bristol-Myers Squibbs Pressemeldungen erhältlich per
Fax: ++1 800-758-5804, Durchwahl: BMYFAX, oder 269329, oder unter
http://www.prnewswire.com/cnoc/exec/menu?269329/
Web site: http://www.irori.com/
Web site: http://www.bms.com/

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/05