Am 5. Juni ist Welt-Umwelttag

In ganz NÖ präsentiert sich Umwelt in Bewegung

St.Pölten (NLK) - Seit 1972 gilt der 5. Juni auf Initiative der Vereinten Nationen als Welt-Umwelttag, an dem stets hunderte sinnlich erlebbare Aktionen im ganzen Land beweisen, daß der Umweltschutz in Österreich lebt. Im Vorjahr beteiligten sich rund 300.000 ÖsterreicherInnen an Straßenfesten, Schulveranstaltungen etc., heuer soll sich diese Zahl noch vergrößern.

1998 steht der Welt-Umwelttag unter dem Motto "Nationalparke
und Tausendundein Schutzgebiet", Initiatoren sind das Umwelt-Ministerium und "die umweltberatung", Partner sind der WWF und Klimabündnis Österreich. Neben einer großen Präsentation der österreichischen Nationalparkgebiete in Wien sind die Initiatoren auch um Aufmerksamkeit für kleinräumige Naturreservate bemüht, die zwar weniger spektakulär erscheinen, aber als Netzwerk naturnahen Lebensraumes sehr viel zu Umweltschutz und Lebensqualität beitragen.

Auch das um sein positives Image als Umweltbundesland Nr. 1
sehr bemühte Niederösterreich beteiligt sich naturgemäß mit einem bunten Veranstaltungsreigen an diesem "Umwelt-Feiertag". In der Landeshauptstadt St.Pölten steht der Samstag, 6. Juni, unter dem Motto "Natur in St.Pölten". Auf dem Riemerplatz präsentieren sich von 8 bis 13 Uhr zahlreiche Initiativen, Beratungsstellen und Organisationen mit ihren Aktivitäten. Auf dem Rathausplatz wird
bis 16. Juni eine Ausstellung des Metallplastikers Miguel Horn
unter dem Titel "Leidet die NaturMensch" gezeigt. Der aus Passau stammende Künstler verbrachte viele Jahre in Chile und lebt seit 1981 in der Ostarrichi-Gemeinde Neuhofen an der Ybbs. Hier eine Reihe weiterer Initiativen zum Umwelttag im ganzen Land ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Schlauchbootexkursionen, Auwanderungen, Kinderführungen u.a. im Nationalpark Donau-Auen (Telefon 02214/2335/18)

Eröffnung des Natur-Erlebnisgartens Unternalb u.a. in Retz (Telefon 02942/2223/ 10)

Eröffnung des Steppenwind-Parks in Deutsch-Wagram (Telefon 02247/4225)

Preisverleihung "Gesunde und ökologische Schuljause" in Gresten (Telefon 02952/ 4344)

Permakultur und Agroforestry-Exkursion der "umweltberatung" NÖ (Telefon 02822/53769)

Projektstart "Unsere Gärten, natürlich - lebendig" mit der Koordinierungsstelle für Umweltschutz in Waidhofen an der Ybbs (Telefon 02822/53769)

Exkursionstag zu Schwimmteichen in Pöchlarn (Telefon 02757/8520) Wasserjugendspiele in Neustadtl an der Donau (Telefon
07471/7003)

Umweltfest in Velm (Telefon 02622/26950)
Umweltschutztag der Stadt Wiener Neustadt (Telefon 02622/26950) Umwelttag im Zeichen des Biomasse-Fernwärmeprojektes Waidhofen
an der Thaya (Telefon 02842/52363)

Umwelttag in Perchtoldsdorf mit der Multivisionsschau "Living Planet" u.a. (Telefon 01/86683/53)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK