AUDI AG : Audi plant Erwerb von Cosworth / "Letter of Intent" unterzeichnet

Ingolstadt (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Dr. Franz-Josef Paefgen,
Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG, und Sir Colin Chandler, Vorstandsvorsitzender der Vickers P.L.C., haben einen "Letter of Intent" unterzeichnet, der die Übernahme von Cosworth durch die Audi AG zu einem Kaufpreis in Höhe von 120 Millionen Pfund vorsieht. Der abzuschließende Kaufvertrag hat zur Bedingung, daß die Aktionäre von Vickers dem Kauf von Rolls-Royce and Bentley Motor Car Group durch die Volkswagen AG zustimmen und daß dieser Erwerb vollzogen wird. Weiterhin ist die Zustimmung beider Aufsichtsgremien erforderlich. Cosworth würde dann nach der AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. als weitere Auslands-Tochtergesellschaft in den Audi Konzern eingegliedert. "Cosworth hat einen international herausragenden Ruf in der Entwicklung und Fertigung von Hochleistungsmotoren. Das Unternehmen paßt somit ausgezeichnet zu Audi", begründete der Audi Vorstandsvorsitzende Paefgen die geplante Übernahme. Audi ist ein führender internationaler Anbieter von hochwertigen Automobilen. Das Unternehmen produziert in Deutschland sowie unter anderem in Ungarn, China, Malaysia und in Südafrika. 1997 hat Audi rund 546.000 Automobile an Kunden ausgeliefert. Der Umsatz betrug mehr als 22 Mrd. DM. Insgesamt mehr als 38.000 Mitarbeiter sind bei Audi beschäftigt.

Presse: Unternehmen und Wirtschaft Joachim Cordshagen,
Telefon: ++49 841 89 6340
E-Mail: joachim.cordshagen@audi.de Jürgen De Graeve,
Telefon: ++49 841 89 4084 E-Mail: juergen.degraeve@audi.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04