3.069.854 Beschäftigte im Mai 1998

Wien (OTS) - Beschäftigungsanstieg im Mai Zahl der Beamten sinkt weiter

Laut Statistik des Hauptverbandes der
österreichischen Sozialversicherungsträger waren am 31.
Mai 1998 bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern
und Krankenfürsorgeanstalten 3.069.854 unselbständig Erwerbstätige (Arbeiter, Angestellte, Beamte) gemeldet. Davon
sind 1.752.942 Männer und 1.316.912 Frauen. ****

Im Vergleich zum 31. Mai des Vorjahres ist die
Beschäftigtenzahl insgesamt um 21.378 bzw. 0,70 Prozent
gestiegen. Die Zahl der männlichen Arbeitskräfte erhöhte sich
zum Stichtag um 10.066 Personen bzw. 0,58 Prozent, die der weiblichen Arbeitskräfte stieg um 11.312 Personen bzw. 0,87 Prozent. Außer Wien weisen alle Bundesländer eine Zunahme des Beschäftigtenstandes auf. Den absolut größten Zuwachs verzeichnete Niederösterreich mit 6.763 Personen.

Die Zahl der männlichen Beschäftigten hat sich im Vergleich zum Vorjahr in Niederösterreich, Wien, Oberösterreich und der Steiermark am stärksten erhöht. Den größten Zuwachs an weiblichen Arbeitnehmern verzeichneten Niederösterreich,die Steiermark
sowie Oberösterreich.

Die Zahl der Angestellten erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 20.084 Personen, bzw. 1,44 Prozent. Per 31. Mai 1998 gab es um
2.062 bzw. 0,16 Prozent mehr Arbeiter als im Jahr davor. Die Zahl der Beamten ging, wie schon in den Vormonaten, weiter zurück und sank im Vorjahresvergleich um 768 Personen.

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österreichischen
Sozialversicherungsträger
Pressestelle, Tel.Nr. 71132/1122

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS/01