Kautz: Freiheitliche Sitzungsdisziplin als neues Sittenbild?

Rosenkranz beantragt Sitzung und ist selbst nicht anwesend

St. Pölten, (SPI) - "Nicht nur der Umgang mit der Affäre Rosenstingl, sondern auch der Umgang der freiheitlichen Landtagsriege in Sachen Sitzungsdisziplin läßt wirklich zu wünschen übrig. Auf brieflichen Antrag von FP-Abg. Barbara Rosenkranz wurde für heute eine Sitzung der Fondsversammlung des NÖGUS einberufen - und die freiheitliche Abgeordnete und neue FPÖ-Landesparteisekretärin glänzte mit Abwesenheit", kritisiert SP-Abg. Herbert Kautz.****

"Wenn diese Vorgangsweise die neue Arbeitsweise der Freiheitlichen Niederösterreich repräsentiert, dann kann man wohl für die kommende Legislaturperiode von der FPÖ NÖ nichts Gutes erwarten", so Kautz abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN