Schweizer Aufsichtsbehörde genehmigt den Erwerb von Bank Prokredit durch GE Capital

Stamford/Zürich (ots) - Die Schweizer Nationalbank und die Schweizer Wettbewerbskommission haben den von GE Capital angekündigten Plan genehmigt, die Bank Prokredit von der Schweizer Bank Gesellschaft zu erwerben.

GE Capital wird nun ihre Schritte zur Akquisition der Prokredit, dessen Schwerpunkte bei der Kundenkreditvergabe und Kfz-Leasing liegen, fortsetzen. Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlußbestimmungen und sollte im zweiten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

Im letzten Jahr erwarb GE Capital die Bank Aufina, ein weiteres Schweizer Kreditinstitut, von der Schweizer Unionbank. GE Capital hat vor, die Palette der Finanzinstrumente, die von den beiden Banken angeboten werden zu erweitern und ihren Kundenservice auszubauen.

GE Capital, mit einem Gesamtvermögen von mehr als $250 Milliarden, ist ein globales, diversifiziertes Finanzdienstleistungsinstitut mit 28 spezialisierten Einheiten. Eine Volltochter der General Electric Company (NYSE: GE) bietet GE Capital, mit Sitz in Stamford im US-Bundestaat Connecticut, Ausrüstungs-Management, Zwischenmarkt- und Spezialfinanzierungen, Spezialversicherungen und eine Vielzahl von Dienstleistungen am Kunden wie Kfz-Leasing, Eigenheimhypotheken und Kreditkarten für Unternehmen und Einzelpersonen in der ganzen Welt. GE ist eine diversifizierte Hersteller-, Technologie- und Dienstleistungsgesellschaft mit weltweitem Geschäft.

ots Originaltext: GE Capital Corporation
Im Internet recherchierbar:

Kontakt: Mr. John Oliver, GE Capital
Tel. ++1+203+3574346 oder ++1+203+2700383

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/13