Multimedia im Unterricht

Gesundheit und Sexualität - eine Umfrage unter Schülern Siemens Forum Wien

Wien (OTS) - Etliche Schüler der 6B des BRG 22 - PolgarstraBe starteten eine detaillierte Umfrage zum Thema Gesundheit und Sexualität im Rahmen des Projektes Sexualaufklärung in der Schule.

Mit detaillierten Fragebögen wurden 246 SchülerInnen der 1., 4. und 7. Klassen befragt. Die Ergebnisse wurden - unterstützt durch die Siemens AG Österreich im Rahmen der Schulpartnerschaft - mit einer Internetpräsentation (http://www.kem.ac.at/brg22vie/welcome.html) dokumentiert und einem kurzen Videoclip festgehalten.

Ein interessantes und zum Teil auch brisantes Thema wurde somit außergewöhnlich gut in multimedialer Form aufbereitet.

Inhaltlich ergaben sich interessante Details. Es konnte in der Untersuchung festgestellt werden, daB sich in der 1. Klasse ca. 30 % der Schüler aufgeklärt fühlen und in der 4. Klasse ca. 50 %, wobei allerdings die Aufklärung vornehmlich aus Zeitschriften, durch Freunde und Mitschüler erfolgt. Es ist sicher die Frage zu stellen, ob der Aufklärungsunterricht in der AHS zum richtigen Zeitpunkt erfolgt und da auch die Medien eine groBe Rolle in der Aufklärung spielen, ergibt sich die Frage nach deren Verantwortung.

Trotz schulischer und medialer Aidsaufklärungskampagnen glauben z.B. 30 % der Schülerinnen in den 7. Klassen, daB die Pille Aids oder andere Geschlechtskrankheiten verhüten kann. Nur ca. 50 % der Jun-gen einer 7. Klasse geben an, daB Kondome vor Aids und Geschlechts-krankheiten schützen können, sodaB eine relativ groBe Unwissenheit anzunehmen ist.

Präsident Dr. Kurt Scholz würdigte im Rahmen einer kleinen Feier im Siemens Forum Wien die Leistungen der Schüler und vergab Urkunden.

Rückfragen & Kontakt:

Prof. Hans Scholda Prof. Kurt Chytil
BRG 22 - PolgarstraBe Tel.: 202 61 41
Fax: 202 61 41/33

Dr. Monika Stanek-Elterlein Siemens AG
Österreich Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 17 07/23809 Fax: 17 07/52222

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS