Auch im Jahr 1998: Mit Volldampf auf den Schneeberg

Neue Trachten, familienfreundliche Tarife

St.Pölten (NLK) - Rund eineinhalb Stunden benötigt die Schneebergbahn, um 9,5 Kilometer Fahrtstrecke und 1.218 Höhenmeter zu bewältigen. Die Schneebergbahn gehört mehr als 100 Jahre nach ihrer Errichtung immer noch zu den touristischen Hauptattraktionen des niederösterreichischen Voralpenlandes. Die NÖ Schneebergbahn G.m.b.H. hat mit dem Betrieb bereits begonnen, einige Neuerungen machen die Fahrt auf den Schneeberg zu einem besonderen Erlebnis:

Der familienfreundlich gestaltete Tarif: Für Familien, Senioren, aber auch für Schülergruppen wurden die Ermäßigungen vereinfacht. Für Reisegruppen bietet die Schneebergbahn attraktive Package-Angebote an.

Über die neue Hotline 02636/3661-20 erhalten Bahnkunden Auskunft und Beratung.

Bei Anreise mit dem eigenen Fahrzeug gibt es die Möglichkeit, im nächstgelegenen Bahnhof Fahrkarten im Vorverkauf zu erwerben, um sich dadurch Wartezeiten in Puchberg zu ersparen. Schneebergbahn-Fahrkarten sind in vielen österreichischen Bahnhöfen laut Verzeichnis zu haben.

Gut markierte Bahnwanderwege, die in einem eigenen Prospekt beschrieben werden, laden ins alpine Gelände vor der Station Hochschneeberg ein.

Das Bahnpersonal wurde neu eingekleidet und präsentiert sich jetzt in ländlicher Tracht.

Ab 1999 werden außer den derzeit in Betrieb befindlichen Dampfgarnituren auch neue Zugsgarnituren eingesetzt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK