Ab Samstag feiert die Mariazellerbahn 100 Jahre

Ruinenkonzert und Aufgegabelt in Österreich

St.Pölten (NLK) - Am Samstag, 30. Mai, beginnt der Geburtstagsreigen "100 Jahre Mariazellerbahn" mit einem Ruinenkonzert in Rabenstein. Ab 16 Uhr wird die teilweise sanierte Ruine über dem Pielachtal die romantische Kulisse für die Darbietungen der Musikkapelle Wilhelmsburg abgeben. Ein Nostalgie-Dampfsonderzug der ÖBB wird aus diesem Anlaß von St.Pölten nach Rabenstein geführt, der unter anderem auch 50 Gäste aus der Partnergemeinde Oggersheim (jenem Teil von Ludwigshafen mit 30.000 Einwohnern, in dem auch der deutsche Kanzler Helmut Kohl wohnt)
zum Konzert bringt.

Der Bau der Bahnstrecke, die die nunmehrige Landeshauptstadt mit einem der imposantesten Berge des Landes, dem Ötscher, verbindet, hat in der Region Pielachtal um die Jahrhundertwende den Tourismus etabliert, der sich über die Zeiten der Sommerfrische bis zu einem Einbruch in den siebziger Jahren auch gehalten hat. Langsam
beginnt man nun, sich der eigenen Grundlagen und Möglichkeiten wieder bewußt zu werden. Gerade das Fehlen vordergründiger Sensationen macht den Reiz der Region aus, sanfter Tourismus ist
ihr eigentliches Kapital.

Ein Teil davon ist auch die Gastlichkeit, die in den Tälern entlang der Pielach, Traisen und Gölsen eine lange Tradition hat, seit Gäste nach Mariazell pilgern und bewirtet werden wollen. Die so entstandene gutbürgerliche Küche, die vor allem auf die große Vielfalt regionaler Produkte zurückgreift, hat auch die Sendungsmacher von "Aufgegabelt in Österreich" auf das Gebiet aufmerksam gemacht, das auch den höchsten Anteil an Biobauern in Österreich aufweist.

Gleichzeitig mit dem Ruinenkonzert bringt "Aufgegabelt in Österreich" am Samstag, 30. Mai (16 Uhr, ORF 2), unter dem Titel "Von der Schallaburg zur Araburg - das östliche Mostviertel" neben einer Nostalgiefahrt mit der Mariazellerbahn auch die Zubereitung traditioneller bodenständiger Gerichte in den Gastbetrieben der Region.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK