Der Heilige Vater in St.Pölten

Festmesse mit 50 Bischöfen und 150 Priestern

St.Pölten (NLK) - Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für
den Besuch von Papst Johannes Paul II. am Samstag, 20. Juni, in St.Pölten. Inzwischen steht auch der Zeitplan fest:

Ab 13 Uhr erfolgt der Einlaß auf dem Festplatz im Landhauspark.

Ab 14 Uhr spielen auf dem Festgelände verschiedene Musikgruppen aus der Diözese, so die Stadtkapelle Haag, die Jugendblaskapelle der Musikschule St.Pölten, das Ensemble Trompeteria Aschbach, der Jugendchor Purgstall und die Musica Capricciosa Blindenmarkt.

Um 15 Uhr beginnt ein moderiertes Vorprogramm mit Einstimmung
auf das Thema "Berufung" mit Martin Lammerhuber und Inge Winder.

Um 16 Uhr wird der Heilige Vater vor dem Dom eintreffen und von Diözesanbischof Dr. Kurt Krenn, dem Domkapitel und politischen Vertretern, an der Spitze Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, begrüßt werden. Anschließend ist ein privates Gebet des Papstes im Dom vorgesehen. Dieses Ereignis wird bereits auf die Videowand auf dem Festplatz übertragen.

Mit dem Papamobil wird sich der Heilige Vater ab 16.15 Uhr über die Wiener Straße, den Neugebäudeplatz und die Neue Herrengasse zum Landhauspark begeben.

Die Ankunft auf dem Festplatz ist für 16.45 Uhr vorgesehen. Die Festmesse wird vom Heiligen Vater in Konzelebration mit etwa 50 Bischöfen und 150 Priestern gefeiert. Der Chor wird aus etwa 200 Sängern aus der gesamten Diözese bestehen. Die Kollekte bei der Festmesse wird zur Hälfte für Bischof Belo aus Osttimor zum Aufbau eines Priesterseminars zur Verfügung gestellt, die andere Hälfte für ein Arbeitslosenprojekt für Jugendliche im Waldviertel.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Im Landhausschiff (Haus 1B,
Eingang Landhausplatz) wird am 20. Juni ein Pressezentrum eingerichtet, das ab 9 Uhr geöffnet ist.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK