NEWS exklusiv: Haider bereits im März über Rosenstingl-Kalamitäten informiert (Vorausmeldung zu NEWS Nr. 22/28.5.1998)

Wirtschaftspolizei beschlagnahmt Rosenstingl-Brief an Haider

Wien (OTS) - Wie NEWS in seiner übermorgen Donnerstag
erscheinenden Ausgabe berichtet, muß Jörg Haider bereits im März von den finanziellen Kalamitäten seines Funktionärs Peter Rosenstingls gwußt haben. Am 13.3. schrieb Rosenstingl an seinen Parteiobmann persönlich einen Antwortbrief auf das Schreiben der Firma Prochema vom 6.3.98.

Aus dem Brief Rosenstingls an Haider ergibt sich, daß Haider Rosenstingl persönlich gebeten hat, zur Mahnung (302.000,-Finanzsäumigkeit) von Prochema Stellung zu beziehen.

Die Wirtschaftspolizei hat in der Omikron beide Schreiben beschlagnahmt:

  • Jenes vom 6.3. der Firma Prochema an Haider (im Original)
  • und jenes Antwortschreiben von Rosenstingl an Haider (in Kopie)

Das bedeutet, daß Haider sehr wohl gewußt haben muß, daß Rosenstingl sich in Finanznöten befindet.

Rückfragen & Kontakt:

NEWS Chefredaktion

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS