Kollross: FP-Knebelungsvertrag zeigt demokratische Unreife

Niederösterreich (OTS) "Der freiheitliche Knebelungsvertrag, der beim nächsten Parteitag der FPÖ beschlossen werden soll, zeigt, wie gering die demokratische Reife in der Haider-Partei ist. Daß dieser Vetrag nicht nur politisch umstritten, sondern auch rechtlich bedenklich ist, ist Haider offenbar egal: Ihm geht es nur darum, aus freien Mandataren gesteuerte Marionetten zu machen", sagte
heute SJ-Niederösterreich Vorsitzender Andreas Kollross.

"Haider mißtraut seinen eigenen Parteifreunden offenbar so sehr, daß er ihnen rechtliche Konsequenzen androhen muß. Wer
nicht spurt, der wird geklagt oder - wie zuletzt der freiheitliche Abgeordnete Stix - sofort ausgeschlossen. Mit diesem Vertrag wird die FPÖ endgültig zu einer autoritären Führerpartei, die weit außerhalb des Verfassungsbogens ihr Unwesen treibt", schloß Kollross.
(schluss)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN