Parkraumbewirtschaftung im 3. Bezirk kommt ab 1. 7. 1999 - Liberales Forum stimmt Kompromißlösung in der Bezirksverkehrskommission zu

Pöschl: "Zusätzliche Parksheriffs müssen jetzt aufgenommen werden!"

Wien (OTS) In der heutigen Sitzung der Bezirksverkehrskommission wird der Antrag, die Parkraumbewirtschaftung im 3. Bezirk ab 1. Juli 1999 einzuführen, aufgrund der Zustimmung des Liberalen Forums eine Mehrheit bekommen. "Grundsätzlich bleibt unsere Forderung nach einer flächendeckenden Einführung des Parkpickerls aufrecht, die jetzige Variante ist aber besser als die vom Bezirksvorsteher Hohenberger favorisierte Fleckerlteppich-Lösung und auf alle Fälle besser als gar nichts", so Gemeinderat Hanno Pöschl, liberaler Verkehrssprecher im Rathaus, und Bezirksrat Robert Eder, liberaler Klubobmann des 3. Bezirkes.

Die Kompromißvariante sieht vor, ab 1.7.1999 im 3. Bezirk das Parkpickerl mit folgenden Begrenzungen einzuführen:

* Bezirksgrenze 1. Bezirk - Donaukanal - Südost-Tangente -Bezirksgrenze 4. Bezirk.

Besorgt zeigte sich Pöschl aufgrund der Tatsache, daß die Überwachung im zukünftigen Pickerlbezirk Landstraße nicht gesichert ist. "Wir haben vor einem Monat aufgezeigt, daß der Parkraumüberwachung der totale Kollaps droht, weil in Zukunft statt 157 Parksheriffs nur noch 99 im Einsatz sein werden. Doch bis heute hat sich nichts getan", so der Verkehrssprecher des Liberalen Forums zur derzeitigen Situation der Parkraumüberwachung. "Wenn die Regierung nicht in der Lage ist, dieses Problem endlich zu lösen, wird die sinnvolle Maßnahme Parkraumbewirtschaftung zur Farce", so Pöschl abschließend.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81557

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW