AUGUSTA Beteiligungs-AG: 1. Quartal 1998 deutlich über Plan / Neuakquisitionen im fortgeschrittenen Stadium / Prognose für laufendes Geschäftsjahr 1998 erhöht

Frankfurt (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Konzernumsatz im 1. Quartal: +20,8 %

Die AUGUSTA Beteiligungs-AG meldet für das 1. Quartal 1998 eine Umsatzsteigerung um 20,8% von DM 37,5 Mio. auf DM 45,3 Mio., verglichen mit dem gleichen Vorjahreszeitraum. Dabei wurden die Umsatzplanungen (+5,6%) um 15,2%-Punkte übertroffen. Dies ist um so bemerkenswerter, da das erste Quartal normalerweise das umsatz- und ergebnisschwächste im Jahresverlauf ist.

Erwähnen wollen wir, daß die Vergleichszahlen des Vorjahres Als-Ob- Zahlen sind, d.h. als ob alle 6 Beteiligungen bereits im 1. Quartal 1997 schon zur AUGUSTA gehört hätten. Es handelt sich also um ein reines, organisches Wachstum der bestehenden Beteiligungsunternehmen.

Konzernjahresüberschuß im 1. Quartal: +100%

Unsere Ergebniserwartungen wurden ebenfalls deutlich übertroffen. Das Betriebsergebnis (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) stieg um 50% von DM 4,8 Mio. auf DM 7,2 Mio.. Gemessen am Konzernumsatz betrug die Marge 15,9% (Vorjahr: 12,8%). Bereinigt um die Abschreibungen auf Firmenwerte, die mit DM 1,3 Mio. zu Buche standen, belief sich die Betriebsergebnisrendite sogar auf 18,8%.

Der Konzernjahresüberschuß nach Ergebnisanteilen anderer Gesellschafter stieg um 100% von DM 1,0 Mio. auf nunmehr DM 2,0 Mio.; dies bedeutet eine Nettomargenverbesserung auf 4,4% nach 2,7% im Vorjahr.

Unter Berücksichtigung einiger Bereinigungen ergab sich ein DVFA/SG- Ergebnis von DM 0,85 je Aktie für das 1. Quartal 1998 nach DM 0,58 im Vorjahr.

Weitere renditestarke Akquisitionen in Vorbereitung

AUGUSTA als Mittelstandsholding mit klarer Ausrichtung auf die Märkte der Informationstechnologien arbeitet an weiteren Akquisitionen. Mit zwei Unternehmen (Umsatz jeweils größer als DM 20 Mio.) wurden schon Absichtserklärungen unterzeichnet. Nach Abschluß der momentan laufenden Due-Diligence-Prüfungen kann mit einem ersten Vertragsabschluß bis Ende Juni gerechnet werden. Außerdem laufen Verhandlungen mit zwei kleineren Unternehmen (Umsatz jeweils kleiner als DM 10 Mio.). Diese sollen aber aus organisatorischen Gründen von zwei bestehenden Beteiligungen als Tochterunternehmen erworben werden.

Die geplanten Neuakquisitionen sind absolut strategiekonform:
arbeiten in Nischen der Informationstechnologie, bestechen durch kundenspezifische Lösungen, haben eine Umsatzrendite vor Steuern von mehr als 10% und werden schon im laufenden Geschäftsjahr - auch nach Finanzierungskosten - einen positiven Ergebnisbeitrag zum Konzerngewinn der AUGUSTA beisteuern.

Prognose für das laufende Geschäftsjahr 1998 erhöht

Auch im laufenden zweiten Quartal hat sich die oben beschriebene, sehr erfreuliche Umsatz- und Ergebnisentwicklung fortgesetzt. Somit scheint es mehr als realistisch zu werden, daß wir unsere Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr 1998 (DVFA/SG-Ergebnis von DM 3,60 pro Aktie) übertreffen werden. Diese Hochrechnung beinhaltet noch keinerlei Gewinnbeiträge aus den geplanten Akquisitionen.

Im Zuge des Börsengangs wurde eine Dividende von DM 1,50 je Stammaktie für das laufende Geschäftsjahr in Aussicht gestellt. Bei einer Fortsetzung der aktuellen, überplanmäßig verlaufenden Ergebnisentwicklung sollen unsere Aktionäre natürlich an diesem erfreulichen Mehrerfolg Anteil haben.

Frankfurt am Main, den 25. Mai 1998

Der Vorstand

Axel Haas Dr. M. Bernau

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI