Manner mag man eben

Pröll setzte Spatenstich für neues Mannerwerk

St.Pölten (NLK) - "Manner mag man eben" ist auch die Meinung
von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der heute vormittag in Wolkersdorf den Spatenstich für einen neuen Zubau des traditionsreichen Unternehmens setzte. Die Manner-Schnitten feiern heuer bereits ihren 100. Geburtstag. Der Zubau, der bis Oktober fertig sein soll, wird rund 150 Millionen Schilling kosten. Das Personal wird von derzeit 40 auf 120 aufgestockt, da ein Werk von Wien nach Wolkersdorf verlegt wird. In Wolkersdorf werden künftig Napoli- und Casali-Produkte hergestellt. Manner ist bereits seit 1996 durch die Fusion mit Candite in Wolkersdorf angesiedelt.

Für Landeshauptmann Pröll ist das Projekt eine Bestätigung für die gute niederösterreichische Wirtschaftspolitik. Mit einer erfolgreichen Standortpolitik, einer Technologie- und Gründeroffensive und dem Abbau der bürokratischen Hürden sei es gelungen, aus Niederösterreich einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort zu machen. "Gerade das Beispiel Manner zeigt, daß Niederösterreich ein unternehmerfreundliches Klima hat. Am 20. Februar wurde der Antrag gestellt, der positive Bescheid wurde am 24. März ausgestellt und wieder einige Wochen später können wir bereits den Spatenstich setzen", freute sich Pröll. Damit habe Niederösterreich bewiesen, daß es eine moderne und bürgernahe Verwaltung habe.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK