Eigenes Gemeindewappen für Miesenbach LH Pröll: Symbol der Gemeinsamkeit

Niederösterreich (NLK) - Miesenbach im Bezirk Wiener Neustadt
hat nun ein eigenes Gemeindewappen: Im Rahmen eines Festaktes überreichte heute Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Urkunde für dieses Wappen, das die Geschichte, die Entwicklung und die Merkmale der rund 700 Einwohner zählenden Gemeinde widerspiegelt. So zeigt das neue Gemeindewappen mit den Farben gelb-grün-weiß einen Wellenbalken, einen Bischofsstab und ein Salzfaß sowie ein Wasserrad. Die grüne Schildfahrbe symbolisiert die Wald- und Viehwirtschaft. 75 Prozent des Gemeindegebietes ist von Wald bedeckt, der übrige Teil Grünland. Der Wellenbalken steht für den Miesenbach, das Wasserrad für die Mühlen und Sägewerke, die früher mit Wasserrädern und heute mit Kleinturbinen betrieben werden. Bischofsstab und Salzfaß beziehen sich auf den heiligen Rupert.

Für Landeshauptmann Pröll ist das neue Gemeindewappen nicht nur ein Symbol der Gemeinsamkeit, es dokumentiere auch die Tradition und das vielfältige Kulturleben in dieser Region. Zudem verbinde es Vergangenheit und Zukunft und trage dazu bei, die eigenen Identität in einem größeren Ganzen zu bewahren. An der Überreichung der Urkunde nahm auch Landesrat Dr. Hannes Bauer teil.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK