Greenpeace: Aktivierung der Mochovce Brennstäbe ab morgen möglich

Wien/Bratislava (OTS) - Nach Informationen von Greenpeace hat die slowakische Atomaufsichtsbehörde die Genehmigung zur Aktivierung der Brennstäbe ab morgen, 23.5. 1998, erteilt. Greenpeace fordert sofortige Veröffentlichung des Zwischenberichts und wird im Falle der Aktivierung Strafanzeige gegen SE erstatten

Nach Informationen von Greenpeace hat die
slowakische Atomaufsichtsbehörde UJD die Erlaubnis zur Aktivierung der Brennstäbe im ersten Reaktor erteilt. Nach Aussagen des Vize-Direktors der UJD, Zitnansky, kann Slovenske Elektrarne ab morgen, 23.5.1998, mit der Aktivierung starten. Die slowakische Seite will offensichtlich die Aktivierung der Brennstäbe durchziehen, da sie weiß, daß sie den im Expertenbericht angeführten Sicherheitsmängeln nichts mehr entgegensetzen kann. Greenpeace forderte einen sofortige Veröffentlichung des heute an die Slowakei übermittelten Zwischenberichts mit dem die europäische Öffentlichkeit alarmiert werden soll. Außerdem wird Greenpeace Strafanzeige gegen SE wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit erstatten, kündigte Greenpeace-Sprecher Alexander Egit an. Morgen wird Greenpeace am Wiener Stephansplatz und in Bratislava auf überimensionalen Protestpostkarten Unterschriften gegen das AKW Mochovce sammeln.

Weitere Informationen: Bettina Tasser, Greenpeace Österreich, 0664-240 70 75

Hinweis an Redaktionen mit der Bitte um Ankündigung: Am Samstag, 23. Mai, sammelt Greenpeace in der Zeit von 10.00 - 23.00 Uhr am Wiener Stephansplatz mit einer großen Postkarte Protestunterschriften gegen Mochovce.

(Schluß)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP/OTS