LR Bauer: Donau-Universität - wichtige universitäre Bildungseinrichtung für Niederösterreich

Kooperation mit Universitäten soll Angebot an postgradualen und vertiefenden Lehrgänge erweitern - Selbständigkeit muß erhalten bleiben

St. Pölten, (SPI) - "Die grundsätzliche Entscheidung von Bundesminister Caspar Einem, das Lehrangebot an der Donau-Universität auszuweiten, ist sehr zu begrüßen. Die Donau-Universität ist ein wichtiger Bestandteil der universitären Landschaft in Österreich, deren Bestand nun wohl endgültig außer Streit steht. Weiters wurde damit klargestellt, daß die Donau-Universität als selbständige Bildungseinrichtung erhalten bleibt", stellt Landesrat Dr. Hannes Bauer heute fest.****

"Für eine weitere Ausweitung des Angebotes ist es jedoch
notwendig, auf die verstärkte Kooperation mit anderen Universitäten - beispielsweise mit der Technische Universität Wien, der Wirtschaftsuniversität, Fachhochschulen bzw. mit Universitäten in und vor allem EU-betrittswilligen Ländern - zu setzen. Damit ist gewährleistet, daß das Angebot an postgradualen und vertiefenden Lehrgängen sowohl quantitativ als auch qualitativ ausgeweitet werden kann. Gerade im europäischen Einigungsprozeß fordert die Wirtschaft bestens ausgebildete Fachkräfte - dabei ist eine spartenübergreifende Ausbildung von besonderer Bedeutung", so Bauer weiter.

"Weiters darf für die Beurteilung der Donauuniversität nicht allein die Hörerzahl herangezogen werden, es muß darüber hinaus auch das Kriterium der hochwertigen Ausbildung und der Wirtschaftlichkeit der Bildungseinrichtung herangezogen werden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, daß im geschäftsführenden Organ sowohl der administrative, als auch der operative Bereich, d.h. Lehre und Forschung, vertreten sind. Hier sollte die Donau-Universität durch übereilte "Sparmaßnahmen" keinen Schaden nehmen", stellt Bauer weiter fest.

"Grundsätzlich muß angestrebt werden, daß bei aller Kooperationsbereitschaft die Selbständigkeit erhalten bleibt und bei der gesetzlichen Neuordnung der Donau-Universität auf die notwendige Flexibilität einer postgradualen Bildungseinrichtung geachtet wird", so Landesrat Dr. Hannes Bauer abschließend (Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN