J. Walter Thompson und Tochtergesellschaft der Moore Corporation unterzeichnen strategisches Abkommen zur Bildung einer neuen Marketingorganisation

DETROIT und LAKE FOREST, Ill., (ots-PRNewswire) - Michael Graham, CEO der Total Solutions Group der J. Walter Thompson (JWT) Gesellschaft und Thomas J. McKiernan, geschäftsführender Vice President der Moore Corporation Limited, gaben heute bekannt, daß die JWT Total Solutions Group und die in Farmington Hills ansässige Phoenix Group der Moore Corporation eine neue globale strategische Marketing Partnerschaft unter dem Namen Phoenix Thompson Connect gegründet haben.

Die Phoenix Thompson Connect, die von JWT und Phoenix gemeinsam geführt wird, wird die Werbe- und Marketingstärken der JWT mit der Sachkenntnis der Phoenix Group auf dem Gebiet datenbankbetriebener Kundenbetreuung verbinden. Das Resultat für derzeitige und potentielle Kunden wird ein einzigartiges integriertes Angebot zur effizienteren Kundenakquisition, Markenzeichenpolitik und Nachrichtenstrategie sein, sowie erweitertes Management der Kundenbetreuung, höhere Reaktionsbereitschaft bei den Kundenbeziehungen und spezialisierte Sachkenntnis im gesamten Spektrum des Kundendienstes, einschließlich Interessentenwerbung, Akquisition, Aufnahme und Erneuerung, bessere Einschätzung und Weiterverfolgung der Wirksamkeit von Werbeaktionen und globale Abstimmung bei Dienstleistungen, Informationssystemen und Kundenbenachrichtigungen.

"Diese einzigartige Partnerschaft ermöglicht uns die Kombination bereits vorhandener komplementärer Fähigkeiten und die Zusammenlegung bereits bestehender Verbindungen, z.B. bei unserer gemeinsamen Arbeit für die Ford Motor Company," sagte Michael Graham. "Weiterhin ermöglicht sie uns, neues Wissen effizient zu erarbeiten, die organisatorischen Ergebnisse unserer Kunden deutlich zu stärken, bestehende Beziehungen zu festigen, die Kundenbetreuung unserer Kunden auszubauen und neue und profitable Möglichkeiten zu erkunden."

Tom McKiernan fügte hinzu: "Wir sind überaus glücklich über unsere neue Allianz mit JWT. Das Unternehmen Phoenix Thompson Connect ist ein außerordentliches strategisches Projekt, in dem die Summe aller einzelnen Komponenten eine unschlagbare Kombination ergibt -die für Ford und unsere anderen Kunden von hohem Wert ist. Sie bringt uns ebenfalls einen großen Schritt weiter in unseren Bemühungen, unseren Kunden weltweit beste Marketingfähigkeiten anzubieten.

Peter Schweitzer, Präsident der JWT in Detroit, sieht in der Phoenix Thompson Connect eine Möglichkeit, den weltweiten Service der Agentur für Ford auszubauen, insbesondere in Lateinamerika. "Die Phoenix Thompson Connect bietet nicht nur ein großes Potential für praktisch alle Kunden der JWT und der Phoenix Group, sondern auch die Möglichkeit zur sofortigen Anwendung auf den Märkten, in denen unterschiedlichste Systeme und Lieferanten eine Herausforderungen für Kunden geworden sind. Phoenix Thompson Connect ist eine kundenorientierte Marketingorganisation, die im wahrsten Sinne des Wortes einzig in ihrer Art ist, die Marketing und Kommunikation auf der Basis der Bedürfnisse und Wünsche im gesamten Lebenszyklus jedes einzelnen Kunden miteinander verbinden kann. Es ist ein hochentwickeltes Marketing-Konzept, für das die Zeit definitiv gekommen ist."

Ed Dorrington, der Präsident der Phoenix Group sagte: "Dies ist eine spannende Angelegenheit für Phoenix. Diese neue Partnerschaft wird es uns ermöglichen, unsere Beziehungen zu Ford auszubauen und den Kunden von JWT und Phoenix Mehrwertdienstleistungen anzubieten, die keiner von uns beiden allein anbieten könnte."

Phoenix Thompson Connect wird ihren Hauptsitz in Detroit haben, wird jedoch darauf hinarbeiten, auf der Grundlage bestehender Partnerschaften oder Akquisitionen in Lateinamerika und in Europa schnell zu expandieren. Es wurden bereits mehrere potentielle Möglichkeiten ausfindig gemacht.

J. Walter Thompson, ein Unternehmen der in Großbritannien ansässigen WPP Group Plc., ist eine Marketing- und Werbeagentur mit einem Umsatz von 8 Milliarden Dollar, zu deren Kunden Unternehmen wie Ford, Dell, Domino's Pizza, Heinz, Kellogg, Kraft Foods, Rolex, Pepsi, Sprint und zahlreiche andere Firmen gehören. Die Niederlassung der JWT in Detroit betreut neben Ford auch Bosch, Delta Dental, Goodyear, Sherwin Williams, Kohl's Department Stores und andere Unternehmen. JWT hat weltweit 239 Büros in 79 Ländern.

Die Moore Corporation Limited (NYSE: MCL; TSE: ME) unterstützt Unternehmen bei der Kommunikation mit Hilfe von Print- und Digitaltechnologien. Moore entwickelt, fertigt und liefert für ihre Kunden Produkte, Dienstleistungen und Gesamtlösungen für die Unternehmenskommunikation. Moore wurde im Jahr 1882 gegründet und beschäftigt derzeit ca. 20000 Mitarbeiter, hat über 100 Fertigungswerke und Kunden in 47 Ländern. Der Umsatz im Jahr 1997 belief sich auf 2,6 Milliarden Dollar.

Die Phoenix Group, ein Moore Unternehmen, ist eine global operierende Datenbank Marketingorganisation, die Forschung, Datenbankbetrieb, Management der Kundenbetreuung, und Teledienstleistungen für die Ford Motor Company und weitere Kunden in den Branchen Bankwesen, Telefondienstleistungen und Großgeräteindustrie anbietet.

ots Originaltext: Moore Corporation; J. Walter Thompson

Rückfragen bitte an: Michael Barrett bei der Moore Corporation, 847-615-5725; oder Neil Baudhuin bei der Phoenix Group, 248-488-2841; oder Bob Panicara bei JWT Detroit 313-964-2431

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/06