Philips CD-RW-Produktionskapazität 1998 mehr als verdoppelt

San Jose/Kalifornien (ots-PRNewswire) - Als Reaktion auf die wachsende Nachfrage nach CD-RW-Produkten (CD-ReWritable = wiederbespielbare CD) gab Philips heute bekannt, daß es seine Produktionskapazität für CD-RW-Laufwerke und Components weltweit bis Ende dieses Jahres verdoppeln wird. Die gesamte Produktionskapazität wird bis Ende des Jahres 1998 auf mindestens 5 Millionen Laufwerke pro Jahr erweitert.

Philips stellt zur Zeit CD-RW-Laufwerke und Components in Belgien und Ungarn her. Es sind zusätzliche Investitionen zur Erweiterung der gegenwärtigen Anlagen und zur Schaffung neuer Produktionsstätten in Südost-Asien geplant.

"Das Wachstum des weltweiten CD-RW-Marktes war phänomenal - von weniger als 1 Million Geräten in 1996 auf mehr als 7 Millionen Geräte im Jahre 1998", sagte Mikel Dodd, Vorstandsvorsitzender und CEO von Philips Optical Storage. "Wenn man bedenkt, daß die Lieferung von CD-RW-Laufwerken in den vergangenen zwei Jahren in der ganzen Branche eingeschränkt war, unterschätzen wir möglicherweise die tatsächliche Endverbraucher-Nachfrage um einen signifikanten Faktor."

Nach Aussagen von Dodd, läßt sich die steigende Nachfrage nach CD-RW-Laufwerken auf das zunehmende Bewußtsein der Endverbraucher für den universellen Wert der CD-RW für Datenspeicherung und -austausch zurückführen. Außerdem erwartet Philips, daß die großen PC-Hersteller beginnen werden, in naher Zukunft CD-RW-Laufwerke als Standard-Speicheroption anzubieten.

Philips hat 1997 mehr als ein Drittel der weltweit verkauften CD-R- und CD-RW-Laufwerke geliefert und will 1998 auf dieser Führungsposition aufbauen. Neben den Verkäufen unter seinem eigenen Markennamen, produziert Philips auch CD-RW-Laufwerke und -Bauelemente für die Lieferung an Laufwerk-Entwickler, Produkt-Veredler und PC Hersteller.

Auf der CeBit '98 in Hannover gab Dodd bekannt, daß Philips sich verpflichtet hat, in den kommenden fünf Jahres ein umfangreiches Produktprogramm mit neuen CD-RW-Laufwerken zu entwickeln und zu vermarkten, die eine kontinuierliche Verbesserung in Leistung und Funktionalität bieten und so die Erwartungen der Verbraucher erfüllen werden.

"Der Erfolg der CD-RW basiert auf ihrer Fähigkeit, 650 MB CDs zu schaffen, die kompatibel sind mit der großen Menge bereits installierter Computersysteme mit CD-ROM", fügte Dodd hinzu. "Die CD ist zu einem unangefochtenen, universell akzeptierten Speicher- und Austauschmedium für Daten aller Art sowie Audio- und Video-Informationen geworden."

"Die ReWritable-Technologie ist ein schnell wachsendes Segment des PC-Marktes", sagte Mary Bourdon, Chef-Analystin für optische Speicherprodukte bei Dataquest. "Wenn die von CD-RW gebotene Speicherkapazität für immer mehr Anwendungen genutzt wird, findet diese Technologie den Weg auf immer mehr Schreibtische. Dank ihrer Kompatibilität mit verschiedenen Arten von Medien und dank der vorhandenen Basis von mehr als 150 Millionen CD-ROM-Anwendern, bietet diese Technologie auf Jahre hinaus die kostengünstigste Lösung für Multimedia- und Datenaustausch-Anwendungen."

CD-RW Laufwerke können Audio-CDs und CD-ROM-Titel lesen und Daten auf kostengünstigen CD-R-Disks und auf neuere CD-ReWritable-Medien speichern. CD-R-Disks sind mit älteren CD-ROM Laufwerken und mit der neuen Generation von MultiRead-kompatiblen CD- und DVD-Geräten kompatibel. MultiRead-compatible CD- und DVD-Geräte können ebenfalls CD-RW-Disks lesen.

Mit einer Speicherkapazität von jeweils bis zu 650 MB, sind CD-R und CD-RW Disks in der Lage, den anspruchsvollsten Datenaustausch von heute, die Archivierung sowie Multimedia-Anwendungen zu bewältigen. Die jetzt verfügbaren Software-Pakete bieten Drag-and-Drop File-Handling und Drive Letter Access unter Windows und machen es dem Anwender möglich, direkt aus einer Anwendung heraus sicher zu arbeiten.

Philips Optical Storage ist ein Unternehmensbereich von Philips Electronics N.V., des Branchenführers in der Entwicklung und Herstellung optischer Speicherprodukte für den Verkauf über weltweite OEM-Kanäle. Zu den Produktlinien von Optical Storage gehören Laufwerke, Halbfabrikate (Subassemblies) und Bauelemente (Components) in Bezug auf Audio- und Video-CD, CD-ROM und CD-RW Technologien. Philips Optical Storage unterhält umfangreiche Produktentwicklungs-Aktivitäten in Belgien, den Niederlanden, Singapur, China und den Vereinigten Staaten und betreibt Produktionsanlagen in Belgien, Ungarn, Malaysia und China.

Philips Electronics hat seinen Sitz in den Niederlanden und ist eines der größten Elektronik-Unternehmen der Welt, mit einem Umsatz von über US$39 Mrd. in 1997. Es ist weltweit führend bei Farbfernsehern, Lichtprodukten, Heimtelefonen, Elektro-Rasierern und Musikaufnahmen (PolyGram). Seine 264.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 60 Ländern arbeiten in den Bereichen Semiconductors (Halbleiter) und Components (Bauelemente), Konsumartikel, professionelle Produkte und Systeme, Licht, Software und im Service. Philips wird an der NYSE, London, Frankfurt, Amsterdam und an anderen Wertpapierbörsen notiert.

Nachrichten von Philips sind abrufbar unter www.news.philips.com.

ots Originaltext: Philips Electronics.
Im Internet recherchierbar: http:www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Gary Yoshimura von Philips Electronics,
Tel: ++1 408-570-5693, gary.yoshimura@na.km.philips.com; oder Jill Dornan von Brodeur Porter Novelli für Philips Electronics,
Tel: ++1 408-324-4848, jdornan@brodeur.com
Website: http://www.news.philips.com/

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/SUBASSEMBLIES