Blochberger: Rasche Lösung für Zeltfeste finden

Änderung der Gewerbeordnung notwendig

St.Pölten (NLK) - Der in Niederösterreich für das
Feuerwehrwesen zuständige Landesrat Franz Blochberger hat erneut
an den Bund appelliert, eine rasche Lösung für die Zeltfeste zu finden. Was in den Steuergesetzen vor Jahren geregelt worden ist, sollte nun auch durch eine Novelle der Gewerbeordnung
nachvollzogen werden. Feuerwehren und gemeinnützige Vereine seien auf die Einnahmen von Zeltfesten angewiesen.

Die Freiwilligen Feuerwehren, so Blochberger, finanzieren im Sinne der öffentlichen Sicherheit jährlich Geräte um 400 Millionen Schilling. Es sei dies vor allem in Zeiten von Sparbudgets ein Betrag, den keine andere Institution aufzubringen in der Lage ist, egal ob es sich um das Land oder die Gemeinden handelt. "Vor fünf Jahren wurde bereits beschlossen, daß Festveranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehren von der Entrichtung der Körperschafts-, Gewerbe- und Umsatzsteuer befreit werden. Eine Regelung, mit der
die Zeltfeste ermöglicht hätten werden sollen. Irrtümlich wurde aber übersehen, auch die Gewerbeordnung zu ändern", betonte Blochberger.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK