C.H.A. Bauelemente AG :Teil 2 der Rede zur Pressekonferenz der C.H.A. Bauelemente AG

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Ergebnis der C.H.A. Bauelemente AG
1997 Die Beteiligungsertraege liegen mit DM 15,4 Mio ueber dem Ausweis von 1995, dabei wurden die Jahresueberschuesse der Beteiligungen zum Teil nicht voll ausgeschuettet, um das Eigenkapital der Gesellschaften zu staerken. Damit wird offensichtlich, dass die AG weiter auf die ertragsstarken Gesellschaften in der Zukunft bauen kann.

Die Trennung von den Fassadenaktivitaeten war mit einer Ergebnisbelastung von DM 27,1 Mio durch Entschuldung und Abschreibung von Beteiligungsansaetzen verbunden. Die Sanierung des Bereiches Fenster belastete die AG mit DM 27,9 Mio durch Schliessungskosten und Anpassung der Beteiligungsansaetze. Die Restrukturierungsmassnahmen, Trennung vom Geschaeftsbereich Fassade und Sanierung des Bereiches Fenster, fuehrten in Verbindung mit einer erhoehten Zinslast noch einmal zu einem AG-Verlust in Hoehe von DM - 49,5 Mio (VJ -46,9). Die Uebernahme der Stillegungskosten im Fensterbereich sowie die Entschuldung des Geschaeftsbereichs Fassade erhoehten in der AG die Bankverbindlichkeiten entsprechend auf DM 114,6 Mio (VJ 86,9). Die Eigenkapitalquote liegt mit DM 46,9 Mio bei 27 % (VJ 96,4 Mio, 50 %). B) Strategie und Ausblick

Strategie und Markt In der deutschen Baubranche wird fuer 1998 ein weiterer Rueckgang des Investitionsvolumens von bis zu 5 % vorausgesagt. Der Renovierungsmarkt, Kerngeschaeft der C.H.A. Bauelemente AG, wird in 1998 dagegen um 1 - 2 % wachsen. Die C.H.A. Bauelemente AG wird ihre Position als bedeutender Anbieter von qualitativ hochwertigen Fenstern, Haus- und Innentueren sowie ergaenzendem Zubehoer wie Rollaeden etc. in diesem Segment ausbauen. Neben den Massnahmen zur Verbesserung der Kostenposition ist die Differenzierung der Vertriebswege in Handel, Direktgeschaeft, Baufachmarkt und Objektgeschaeft Kern unserer Strategie. Unsere Unternehmen werden sich konsequent auf die unterschiedlichen Wuensche der jeweiligen Absatzwege spezialisieren. Aus diesem Grund werden wir die Produktpalette in unseren Gesellschaften gezielt fuer die Abnehmergruppen zu einem Vollsortimenter weiterentwickeln. Dieser Strategie folgend wurden fuer 1998 DM 30 Mio Investitionsvolumen in den Gesellschaften verabschiedet und auf den Weg gebracht. Wesentliche Highlights sind: Neuaufnahme Holz-Haustuerfuellungs-produktion, Logistikzentrum fuer Tueren, Vertriebszentrum fuer Baumaerkte.

Ausblick 1998 Bei einem prognostizierten Umsatz von DM 389 Mio (VJ 362,9) plant der Konzern fuer 1998 wieder einen Jahresueberschuss von DM 10 Mio (VJ -23,9). Der Jahresueberschuss der AG wird mit ca. DM 6 Mio (VJ -49,5), beeinflusst durch umfangreiche Verlustvortraege, geplant. Saemtliche Geschaeftsfelder werden 1998 deutlich positive Ergebnisse erwirtschaften.

Entwicklung Januar - Maerz 1998 Die Erwartungen fuer 1998 bestaetigen sich durch die Leistung des 1. Quartals. Der Gesamtkonzernumsatz von DM 81,8 Mio (VJ 67,8) liegt um 21 % ueber dem vergleichbaren Vorjahreswert. Besonders erfreulich sind die Zuwaechse im Bereich Fenster, die sich auf ueber 40 % gegenueber Vorjahr beziffern. Tabelle 1. Quartal 1998 - Umsatz und Auftragsbestand in Mio DM: Umsatz Fenster 41,5 (VJ 28,2); Tueren 36,7 (VJ 35,0); Bauspezialwerte 6,4 (VJ 6,8); Konzern 81,8 (VJ 67,8) Auftragsbestand Fenster 18,6 (VJ 14,8); Tueren 7,8 (VJ 7,9); Bauspezialwerte 5,5 (VJ 6,6); Konzern 31,8 (VJ 29,1)

Lassen Sie mich am Ende kurz resuemieren:Der konjunkturelle Einbruch in 1995 loeste eine Krise in der C.H.A. aus.Die Ende 1996 eingeleitete Restrukturierung konnte noch in 1997 abgeschlossen werden. Das DVFA-Ergebnis 1997 liegt wieder auf dem Niveau von 1995. Die Sanierungsmassnahme fuehrt zu einer Verschlechterung der Bilanzrelationen, Entschuldungsalternativen werden derzeit erarbeitet. Die positiven Erwartungen fuer das Geschaeftsjahr 1998 werden durch den Abschluss des 1. Quartals bestaetigt.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/11