ADEG Zentrale Salzburg/Tirol 1997 erfolgreich: Außenumsatz auf 3,5 Mrd. ATS (+3,9%) gesteigert

Bergheim (OTS) - Die ADEG Zentrale Salzburg/Tirol konnte 1997 ihre Marktposition im heimischen Lebensmittelhandel erfolgreich ausbauen:
der Außenumsatz wurde 1997 über alle ADEG-Betriebe um 3,9% auf 3,47 Mrd. ATS gesteigert. Damit ist es gelungen, im Salzburger Lebensmitteleinzelhandel einen Marktanteil von ca. 13% zu erzielen. Einen aktiven Beitrag leistete die ADEG 1997 auch zur Modernisierung der Nahversorgungsstruktur in Salzburg und Tirol. Durch Standort-Eröffnungen und -Erweiterungen im Einzelhandel wurde ein Verkaufsflächenzuwachs von 7,1% auf 47.336 m2 erzielt. Die Investitionen im Einzel- und Großhandelsbereich lagen 1997 bei nicht weniger als 40 Mio. ATS. Der Beschäftigtenstand der ADEG Gruppe konnte in Salzburg und Tirol 1997 auf insgesamt 1.154 Mitarbeiter leicht angehoben werden.

Optimierung der Lagerlogistik und zügige Expansion im Jahr 1998

Um die Lagerlogistik zu optimieren und den Einzelhandelsbetrieben eine kompaktere Belieferung zu ermöglichen, wurde eine völlige Neuordnung der Großhandelsbetriebe vorgenommen. Die Standorte Lauterach in Vorarlberg und Bergheim in Salzburg wurden zusammengeführt. Seit Jahresbeginn 1998 werden sämtliche Tätigkeitsbereiche dieser neuen Zentrale West aufeinander abgestimmt und Doppelgleisigkeiten ausgeschaltet. Ein Schwerpunkt lag bei der Neuordnung in Tirol. Insbesondere das Arlberggebiet wird nunmehr vom Großhandelslager in Lauterach beliefert. Parallel dazu folgt die Optimierung der Großhandelsversorgung für das Bundesland Oberösterreich: seit 20. April wird Oberösterreich westlich von Linz von Salzburg Bergheim aus beliefert, östlich von Linz übernimmt die ADEG Zentrale Nord mit Sitz in St. Pölten die Versorgung.

Die Expansion wird im laufenden Geschäftsjahr zügig vorangetrieben. Am 7. Mai erfolgte der Startschuß für den Contra-Markt in Brixlegg in Tirol, ebenso wurden die ADEG aktiv-Märkte Hochfilzen und Lamprechtshausen bereits im ersten Halbjahr 1998 eröffnet. In Kirchberg, Inzing und Hall in Tirol stehen noch Neueröffnungen am Plan. In Summe beläuft sich das Investitionsvolumen für die geplanten Aktivitäten auf 45 Mio. ATS.

Rückfragen & Kontakt:

Kontaktpartner bzgl. der Presseinformation:
Mag. Alois Wichtl
ADEG Österreich Handelsaktiengesellschaft Zentrale West
Handelszentrum 5
5101 Bergheim
Tel: 0662/46946
Fax: 0662/46946-5111

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS