VIAG AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

§ 15 WpHG-Mitteilung der VIAG Aktiengesellschaft

Das Ergebnis vor Steuern des VIAG-Konzerns für das Geschäftsjahr 1997 lag mit 2.935 Mio DM um 25 % über dem Vorjahreswert (2.350 Mio DM), der Jahresüberschuß lag mit 1.216 Mio DM um 15 % über dem Vorjahreswert (1.060 Mio DM). Das Ergebnis nach dem Schema der DVFA/SG ist von VIAG für 1997 mit 1.096 Mio DM errechnet worden. Dies entspricht 41,20 DM/Aktie (Vorjahr: 37,10 DM/Aktie). Aufteilung des Ergebnisses nach dem Schema der DVFA/SG auf die VIAG-Unternehmensbereiche (in Mio DM):

Energie 946 86 %
Chemie - SKW 111
- Goldschmidt 11
---
122 11 %

Verpackung - VAW 149
- Gerresheimer Glas 10
- Schmalbach-Lubeca 62
---
221 20 %

Logistik - Klöckner & Co 54
- Kühne & Nagel 32
---
86 8 %

Telekommunikation -180 -16 %
Andere/VIAG AG -99 -9 %
-------------
1.096 100 %

Im ersten Quartal 1998 erhöhte sich das Ergebnis vor Steuern um 20 % auf 806 Mio DM (Vorjahr: 674 Mio DM). Zu der zweistelligen Steigerung trugen insbesondere das Bayernwerk, die VAW in den Bereichen Aluminium und Walzerzeugnisse, der Stahlhandel von Klöckner & Co sowie Computer 2000 bei. Die Telekommunikationsanlaufverluste waren planmäßig höher als im Vorjahr. Die hohe Steigerungsrate des Ergebnisses im ersten Quartal wird sich im weiteren Verlauf des Jahres 1998 normalisieren. Für 1998 gehen wir trotz der planmäßig weiter steigenden Anlaufverluste in der Telekommunikation von einem insgesamt nochmals verbesserten Ergebnis aus. Darüber hinaus ist ein außerordentlicher Ertrag aus dem Verkauf von Computer 2000 zu erwarten.

Ende der Mitteilung --------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI