19. Sitzung der Planungsgemeinschaft Ost

Dringende Fragen des Verkehrs und des Tourismus

St.Pölten (NLK) - Unter dem Vorsitz Niederösterreichs werden
die Landeshauptleute Dr. Erwin Pröll, Karl Stix (Burgenland) und Dr. Michael Häupl (Wien) morgen, 19. Mai, in St.Pölten wichtige Fragen des Verkehrsausbaues in der Ostregion sowie ein Tourismusradwegekonzept beraten. Die Planungsgemeinschaft Ost
(PGO) hat länderübergreifende Konzepte und Handlungsvorschläge erarbeitet, die dem Beschlußorgan - das sich neben den Landeshauptleuten auch aus den jeweiligen Planungs- und Finanzreferenten zusammensetzt - nun vorgelegt werden.
Das "Verkehrskonzept Nordostraum Wien" setzt sich aus drei Teilen zusammen. Besonderes Augenmerk legte die PGO darauf, die Situation der Pendler zu verbessern und die Erreichbarkeit der österreichischen Ostregion sowohl auf der Schiene als auch auf der Straße zu erhöhen.

Die "Erlebnisradrouten Wien - Donauraum - Neusiedler See" verbinden nicht nur die Nationalparke Donau-Auen und
Neusiedlersee, sondern gewährleisten auch eine Abstimmung der Radwegenetze über die Landesgrenzen hinaus sowie einen entsprechenden Ausbau der Infrastruktur. Das Konzept beinhaltet
etwa 100 Kilometer neu auszubauende Routen und stellt ein attraktives Erholungs- und Freizeitangebot dar. Bei der Planung
der vorgeschlagenen Wege wurden die landschaftlichen Reize der Nationalparke und deren Naturerlebnisse ebenso berücksichtigt wie die kulturellen und historischen Attraktionen der Region.

Der Zusammenschluß der Länder Niederösterreich, Burgenland und Wien in der Planungsgemeinschaft Ost feiert 1998 sein 20jähriges Bestehen. Die Zusammenarbeit bei länderübergreifenden Planungen, aber auch die Abstimmung von Einzelplanungen und die Vertretung gemeinsamer Interessen nach außen hat sich bewährt und wird in einer Festsitzung im Herbst 1998 (unter dem Vorsitz Wiens)
gefeiert.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK