Für Haut und Haar

die umweltberatung nimmt Reinigungsprodukte unter die Lupe

St.Pölten (NLK) - Obwohl eine Reihe von Studien zu dem Schluß gelangt, daß zu viel Reinigung Haut und Haar schädigt, geschieht der Griff zur Shampoo- und Duschgelflasche nach wie vor viel zu schnell, häufig und unüberlegt. Vor diesem Hintergrund veranstaltet "die umweltberatung" NÖ in Kooperation mit dem
Verband Österreichischer Umweltberatungsstellen am Montag und Dienstag, 18. und 19. Mai, im Seminarzentrum Atelier der "umweltberatung" Österreich (1060 Wien, Mariahilferstraße 89/29) ein Seminar "Reinigungsprodukte für Haut und Haar unter der Lupe!"

Immer mehr KonsumentInnen greifen zu teuren Duschbädern und Waschlotionen, während die altbewährte Seife an Bedeutung verliert. Shampoos, Duschgels, Duschlotionen und die in Mode gekommenen "2 in 1"-Produkte enthalten allerdings Konservierungsstoffe, hautreizende Tenside und andere haut- und wasserbeeinflussende Chemikalien.

In dem für Fach-, Lehr- und Beratungskräfte sowie UmweltberaterInnen gedachten Seminar werden nun mit
DermatologInnen, ChemikerInnen und ÖkologInnen die Probleme dieser Inhaltsstoffe diskutiert und sanftere, für Umwelt, Gesundheit und Geldbörsel verträglichere Körperreinigungsmittel vorgestellt.

Die Seminargebühr beträgt inklusive Unterlagen und Pausenverpflegung 1.900 Schilling (für Mitglieder 1.520
Schilling), das Seminar mit beschränkter Teilnehmerzahl dauert am Montag von 10 bis 17 Uhr und am Dienstag von 9 bis 15.45 Uhr. Anmeldungen bei der "umweltberatung" unter der Telefonnummer 02952/4344.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK