Neuer Gendarmerieposten in Ernstbrunn

Am Sonntag Eröffnung mit Landtagspräsident Freibauer

St.Pölten (NLK) - Am Sonntag, 17. Mai, findet in Ernstbrunn,
Bezirk Korneuburg, in Anwesenheit von Landtagspräsident Mag.
Edmund Freibauer die feierliche Eröffnung und Segnung des neuen Gendarmeriepostens im Haus Hanngasse 3 statt. Der
Gendarmerieposten in Ernstbrunn besteht seit 1946, ursprünglich am Hauptplatz angesiedelt, von 1961 bis 1964 bereits einmal in der Hanngasse und zuletzt bis 1997 wieder am Hauptplatz, während in
der Hanngasse die Freiwillige Feuerwehr untergebracht war. Nach einer kompletten Renovierung des Gebäudes hat der nun allen Anforderungen des Dienstbetriebes entsprechende Gendarmerieposten Ernstbrunn am 1. September 1997 in der Hanngasse seinen Betrieb aufgenommen.

Der seit 1. Jänner 1996 fünfköpfigen und damit nach vielen Jahren wieder kompletten Besatzung unter Postenkommandant BezInsp. Hermann Schölm obliegt die Verantwortung für die Sicherheit in 13 Katastralgemeinden. Der Postenrayon ist mehr als 80
Quadratkilometer groß, im Gemeindegebiet leben zusammen mit den Zweitwohnsitzen ca. 4.200 Menschen.

Neben der Verkehrsüberwachung, der durch die zentrale Lage des Naturschutz- und Erholungsgebietes Leiser Berge besondere
Bedeutung zukommt, neben Schulwegsicherungen für die rund 460 Schüler in Ernstbrunn und den anderen Aufgaben des
Exekutivdienstes bedarf es durch die nahe Grenze und die Zugehörigkeit zum Nahbereich des Grenzüberganges Laa an der Thaya auch eines besonders wachsamen Auges auf die grenzüberschreitende Kriminalität.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK