Fachverband der Chemieindustrie senkt Umlagen

Mitglieder zahlen künftig 15 Prozent weniger

Wien (PWK) - Der Fachverbandsausschuß als oberstes Leitungsgremium des Fachverbandes der chemischen Industrie hat beschlossen, für das neue Budgetjahr, die Grundumlagen deutlich zu senken. "Der Umlagesatz wurde von 2,6 Promille auf 2,2 Promille reduziert, was für die Mitglieder eine Beitragssenkung von 15 Prozent bedeutet", erklärte der Fachverbandsvorsteher Josef Frick, heute Freitag, dem 15. Mai. ****

Mit diesem Schritt will der Chemieverband ein deutliches Signal auch im Sinne der Strategie der Wirtschaftskammer Österreich setzen, den Erfolg interner Strukturmaßnahmen als Kostenentlastung an die Mitglieder weiterzugeben. Interne Reorganisationsmaßnahmen und Effizienzsteigerungen haben zu einer deutlichen Verminderung beim Personalaufwand geführt, was nunmehr den Unternehmen der chemischen Industrie zugute kommt, so Frick.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband chemische Industrie
Tel. 50105 DW 3371Dr. Wolfgang Eickhoff

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK