A. Moksel AG: Ertragskraft gesteigert

Buchloe/Bayern (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Konzernergebnis positiv Der
Moksel-Konzern hat 1997 im Rahmen seiner erfolgreichen Restrukturierung trotz schwieriger Rahmenbedingungen erstmals seit 1991 wieder ein positives Ergebnis erzielt. Mit einem Jahresüberschuß von 6,0 Mio. DM wurde das Ergebnis des Jahres 1996 nochmals um 16,7 Mio. DM verbessert.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wurde im Berichtsjahr um 15,1 Mio. DM auf 15,6 Mio. DM gesteigert und liegt damit erstmals seit 1992 wieder im zweistelligen Millionenbereich. Die A. Moksel AG hat 1997 ihre Ertragskraft ebenfalls gestärkt und erstmals seit 1992 ein positives operatives Ergebnis ausgewiesen.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstäigkeit verbesserte sich um 16,8 Mio. DM auf 5,4 Mio. DM (Vorjahr -11,4 Mio. DM). Das Jahresergebnis wurde um 14,0 Mio. DM gesteigert; der Jahresfehlbetrag belief sich damit auf 4,8 Mio. DM (Vj. 18,8 Mio. DM). Mit Umsatzerlösen von 3,49 Mrd. DM erreichte der Moksel-Konzern annähernd das 1996 erzielte Umsatzniveau von 3,53 Mrd. DM. Während der Inlandsumsatz von 2,79 Mrd. DM auf 2,71 Mrd. DM zurückging, erhöhte sich der Auslandsumsatz von 745,3 Mio. DM auf 785,8 Mio. DM.

Die Produktionsumsätze konnten durch erhöhte Wertschöpfung auf 2,46 Mrd. DM (Vj. 2,35 Mrd. DM) gesteigert werden. Die Handelsumsätze gingen wegen verschlechterter Rahmenbedingungen auf 1,04 Mrd. DM (Vj. 1,18 Mrd. DM) zurück. Der Umsatz der A. Moksel AG reduzierte sich aufgrund einer Verringung der Handelsumsätze durch Konzentration bei einer Tochtergesellschaft von 457,5 Mio. DM auf 316,8 Mio. DM.

Während der Handelsumsatz der A. Moksel AG auf 35,2 Mio. DM abnahm, konnte der Produktionsumsatz um 18,1 Mio. DM auf 281,6 Mio. DM gesteigert werden. Die Entwicklung in den ersten Monaten 1998 zeigt, daß mit einem außerordentlich schwierigen Geschäftsjahr zu rechnen ist. Das erstmals vorgelegte Quartalsergebnis der Moksel-Gruppe war zum 31. März 1998 - auch branchenzyklusbedingt -negativ und folgte damit dem Geschäftsverlauf des Vorjahres, in dem bis zum Jahresende eine deutliche Ergebnisverbesserung eintrat.

Der Jahresfehlbetrag im Konzern belief sich zum Quartalsende auf 7,56 Mio. DM (Vj. 5,07 Mio. DM). Der Konzernumsatz ermäßigte sich um 1,9% auf 806,4 Mio. DM. In der A. Moksel AG konnte das Ergebnis vor Körperschaftsteuer um 3,49 Mio. DM auf -1,66 Mio. DM verbessert werden. Der Umsatz ging um 19,1% auf 71,49 Mio. DM zurück. Der Vorstand geht für das Gesamtjahr von einer positiveren Geschäftsentwicklung als im ersten Quartal 1998 aus. Hinweis: Die endgültigen Zahlen werden am 2. Juni anläßlich der Bilanzpressekonferenz in München bekanntgegeben.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI