Walter AG: Bilanzpressekonferenz

Tübingen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Die WALTER AG kann nun zum fünften
Mal hintereinander einen Geschäftsbericht präsentieren, in dem die Vergangenheitszahlen übertroffen wurden.

Das Jahr 1997 war, was Umsatz und Ergebnis anbetrifft, sowohl für die Werkzeuge, als auch für die Maschinen erfolgreich.

Die Werkzeuge, die 60 % des konsolidierten Umsatzes ausmachen, profitierten von einer weltweiten positiven Konjunktur, aber auch von vielen Neuigkeiten, die wir auf der europäischen Werkzeugmaschinenmesse in Hannover vorgestellt hatten. Auch die Expansion im Vertrieb verbesserte - besonders in den Ländern, in denen ein Jahr früher Vertriebsgesellschaften gegründet worden waren - unseren Auftragseingang. Erhöhte Anstrengungen in der Forschung und Entwicklung haben diesen Fortschritt gesichert und ermöglichten uns, mit dem Forschungszentrum von Karlsruhe ein mehrjähriges Forschungsprojekt abzuschließen. Das neue Beschichtungsverfahren erlaubt bis zu 2000 Lagen in einer nur 5- Tausendstel Millimeter dicken Schicht auf das Hartmetall aufzutragen.

Bei den Maschinen wurde die erfolgreiche HELITRONIC POWER durch die nächste Generation abgelöst, nämlich durch eine größere HELITRONIC POWER und durch eine kleinere Helitronic MINIPOWER, in die Erfahrungen hunderter verkaufter Maschinen einfließen konnten. Dank eines neuen Automatisationskonzeptes, das wir auch auf der europäischen Messe im Herbst zeigen konnten und der Anbindung an die Meßmaschine HELICHECK, sind diese erfolgreichen Maschinen für die Kunden noch interessanter geworden.

Der Auftragseingang des Konzerns lag mit 362 Mio. DM 14 % über dem des Vorjahres. Der gleichermaßen konsolidierte Konzernumsatz lag mit 351 Mio. DM 9 % über dem des Vorjahres.

In der AG war der Auftragseingang mit 238 Mio. DM 13 % über dem des Vorjahres und der Umsatz mit 241 Mio. DM war 5 % höher als 1996.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit konnte im Konzern um 19 % von 42,6 Mio. DM des Jahres 1996 auf 50,5 Mio. DM im Jahr 1997 und in der AG von 33 Mio. DM auf 36,7 Mio. DM gesteigert werden. Von diesen Ergebnissen sind 9,3 Mio. DM für einen einmaligen Fusionsverlust, der durch den Kauf und die daran anschließende Fusion mit der Firma VIALOG in Garbsen entstanden ist abzuziehen. Hierüber wurde bereits von uns detailliert berichtet. Der Jahresüberschuß betrug im Konzern 27.339.000 DM und in der AG 23.026.000 DM.

Ende 1997 betrug die Mitarbeiterzahl in der Gruppe 1309 Personen gegenüber 1269 am Ende des Jahres 1996. Dieser Erhöhung um 40 Mitarbeiter in der Gruppe stehen in der AG 19 Mitarbeiter weniger gegenüber, in der 766 Personen am Ende des Jahres 1997 beschäftigt waren. Damit ist in Tübingen bis auf weiteres die Personalreduzierung durch Rationalisierung abgeschlossen und aufgrund der positiven Geschäftserwartungen finden in diesem Jahr schon vorsichtige Neueinstellungen statt.

Die Investitionen in Sachanlagen im Konzern betrugen 15 Mio. DM und in der AG 10 Mio. DM. Wie auch im vorigen Jahr dienten diese in erster Linie der Rationalisierung in der Fertigung.

Das Jahr 1998 ist uns zu einem Drittel bekannt, so daß wir mit ziemlicher Sicherheit mit positiven Resultaten rechnen können.

Auch wenn wir nicht glauben, daß der sehr positive Anfang das ganze Jahr hindurch auf diesem Niveau bleiben wird, so erwarten wir doch bei all unseren Produkten einen weiteren deutlichen Zuwachs. Bis heute ist der Auftragseingang bei den Werkzeugen weltweit konsolidiert um 15 % höher als im Vorjahr und bei den Maschinen sogar 50 % höher. Wir konnten bis Ende April den Umsatz um 15 % steigern und es sind Maßnahmen getroffen worden, diesen Prozeß weiterhin der Geschäftslage anzupassen.

Aus diesem Grund erwarten wir auch trotz notwendiger Personal- und Sachinvestitionen eine Ergebnissteigerung in der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI