Die Borg-Warner Automotive Morse TEC eröffnet europäischen Firmensitz in Arcore, Italien

Arcore, Italien (ots-PRNewswire) - Lokale und nationale Regierungsbeamte, Kunden, Angestellte und Führungskräfte der Firma trafen sich am 6. Mai zur Eröffnung des neuen europäischen Firmensitzes der Borg-Warner Automotive Morse TEC Europa. Der Betrieb beschäftigt 166 Personen, die Sendesysteme und Komponenten für Motoren, Automatikgetriebe und Vierradantriebe entwickeln und produzieren.

Einer der Trends, der die Expansion der Borg-Warner Automotive in Europa vorantreibt, ist das dramatische Wachstum des Marktes für luftlose Direkteinspritzverfahren (DI) für Dieselmotoren. Die technischen Anforderungen an diese Motoren machen sie zu Spitzenkandidaten für den Einsatz von Zeitabstimmungseinrichtungen und Luftumwälzprodukten auf Sendesystembasis. Der Einsatz von DI-Motoren durch die Autohersteller soll als Reaktion auf die strengeren Abgasverordnungen und Kraftstoffeinsparbemühungen von einer Million Einheiten in 1997 auf 4,5 Mio. Einheiten im Jahr 2001 ansteigen. Der Trend baut auf die zunehmende Bevorzugung von Steuerketten gegenüber Synchronriemen aus Gummi.

"Da die Borg-Warner Automotive in diesem Jahr auf ihr siebzigjähriges Bestehen in der Automobilbranche zurückblicken kann, feiern wir unsere langjährige Tradition in der Innovation neuer und exzellenter Motoren", sagte John F. Fiedler, Borg-Warner Automotive Chairman und CEO. Wir bauen auf unsere Führungsposition im Produktbereich, um eine sichere Zukunft für das Unternehmen und seine Angestellten, Aktionäre und Kunden zu schaffen. Dieses Ereignis und die eindrucksvolle neue Einrichtung, die damit gefeiert wird, sind ein überzeugender Beweis für unseren Einsatz."

Die Präsenz der Morse TEC in Europa wurde 1987 mit einem Joint-Venture zwischen der Borg-Warner Automotive und der Gruppo Regina, Regina-Warner Sp.A. etabliert. 1996 erwarb Borg-Warner Automotives Morse TEC den Betrieb zu 100%, und der Name wurde in Morse TEC Europe Sp.A. geändert.

"Durch diese großartige Eröffnungsfeier wird verdeutlicht, daß wir ein wichtiges strategisches Ziel, nämlich den Aufbau eines europäischen Werkes für die Entwicklung, die Durchführung von Tests und die Produktion von modernen technischen Produkten und Systemen, erreicht haben - ein Unterfangen, das in einer vergleichbaren Spitzenumgebung angesiedelt ist wie die Morse TEC-Werke in Nordamerika, Mexiko und Asien", sagte Ronald M. Ruzic, Präsident der Borg-Warner Automotive Morse TEC. Dies ist ein weiterer signifikanter Meilenstein in der distinguierten Geschichte der Borg-Warner Automotive." Mehr als 120 Gäste besuchten die Veranstaltung auf dem 165.000 Quadratfuß großen Gelände.

"Ich bedanke mich bei den Beschäftigten der Morse TEC Acore für ihren Einsatz und ihre Hingabe, mit der sie sich der Herausforderung des Aufbaus dieses außergewöhnlichen Werkes gestellt haben", sagte Alessandro Cavazzini, Managing Director der Morse TEC Europe. "Das Ergebnis ihres Einsatzes ist eine herausragende Firmenniederlassung, die als zentraler Punkt fungieren wird, von dem aus die Erwartungen der Kunden bezüglich eines wichtigen Marktes erfüllt und übertroffen werden", fügte er hinzu.

Zu den wichtigsten Kunden der Morse TEC Europe zählen die Ford Motor Company in Deutschland, Großbritannien, Brasilien, und Spanien; Rover und Lotus in Großbritannien; Fiat Auto, Ferrari und Magneti Marelli in Italien; Opel in Deutschland; Nissan und Seat in Spanien; sowie Ford, General Motors und Chrysler durch die Borg-Warner Automotive Morse TEC.

Die Morse TEC beschäftigt mehr als 1.800 Menschen in Produktionsstätten in Ithaca, New York; Guadalajara, Mexiko; Nabari City, Japan; Simcoe, Ontario, Kanada; und Tainan Shien, Taiwan zusätzlich zu dem neuen Werk in Arcore, Italien.

Die in Chicago ansässige Borg-Warner Automotive, Inc. (NYSE: BWA) ist ein führender Produzent von hochentwickelten Motorenkomponenten und primär auch für Automobilantriebssysteme. Das Unternehmen produziert und bietet technische Serviceeinrichtungen in 12 Ländern, die die nordamerikanischen, europäischen und asiatischen Automobilmärkte versorgen.

ots Originaltext: Borg-Warner Automotive
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Mary Brevard, Tel. +1-312-322-8683, oder Beth Feikens,
Tel. +1-810-726-4415, beide für Borg-Warner Automotive
Company News On-Call: http://www.prnewswire.com
oder Fax, 800-758-5804, ext. 120941

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/10