Entertainment an der Eisenstraße

Männer gegen Pferde und Männer auf Rädern

St.Pölten (NLK) - Als Abschluß der Proviantwoche sitzt am
Samstag, 16. Mai, ab 10 Uhr fast ganz Gresten "fest im Sattel",
sei es auf Pferden oder auf Rädern. Beim sogenannten "Sattelfest" kann man Arbeitspferde beim Ackern, Mähen, Holzrücken, Heuwenden, Rechen und dem Ziehen alter Heuerntemaschinen beobachten. Bewohner und Gäste wiederum können im Anschluß beweisen, daß sie hoch zu Roß "sattelfest" sind, wenn Hippotherapie, Dressur, Ballett- und Springvorführungen, Gehorsamsprüfungen und Geschicklichkeitsreiten, Strohballenreiten und Kranzelstechen, Schaubeschlagen und Hufeisenwerfen oder auch "nur" Ponyreiten und Kutschenfahrten am Programm stehen.

Ein Kräftemessen im Seilziehen zwischen Norikerhengsten und Männermannschaften des Bauernbundes, des Eisschützenvereines u.a. klingt am Abend mit einem Dämmerschoppen und einem Countryfest
aus. Dazwischen bringt der Zieleinlauf der Etappe Rabenstein-Gresten im Rahmen des Radklassikers Traismauer-Rabenstein-Gresten noch ein Sattelfest der anderen Art.

Bereits morgen, Freitag, 15. Mai, startet in der Grestener Kulturschmiede ab 20 Uhr "Die lange Nacht des Jungen Kabaretts".
Am Sonntag, 17. Mai, wiederum bietet ein Bauernmarkt anläßlich des fünfjährigen Bestehens des "Erlauftaler Naturkoststüberls" ländlich Gastronomisches, musikalisch Anregendes, viele Kinderaktivitäten und die Schlußetappe des Radklassikers in und um Gresten. Als weitere Entertainment-Höhepunkte an diesem Wochenende an der Eisenstraße bietet Gresten am Sonntag, 17. Mai, den Literaturwettbewerb "Im Hinterland - Pendler, Pizza und Promille" und Hollenstein am Samstag, 16. Mai, die Eröffnung der Ausstellung "Kunst und Kulinarik".

Diese Veranstaltungen sind Teil eines ebenso umfangreichen wie attraktiven Freizeitangebotes, das von den Mitgliedsgemeinden der NÖ Eisenstraße seit Gründung des Kulturparks im Jahr 1990 parallel zur Wiederbelebung der kulturellen Reichtümer der Region durchgeführt und im Eisenstraßen-Jahr 1998 verstärkt präsentiert wird.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK