Koczur: Bundes-ÖVP muß endlich für Zeltfest-Lösung im Sinne der Vereine zustimmen

Wirtschaftsflügel der Bundes-VP torpediert wichtige Forderung der Vereine

St. Pölten, (SPI) - "Während sich in Niederösterreich alle Parteien für eine rasche Lösung der "Zeltfest-Misere" ausgesprochen haben und für diese für die Vereine so wichtige Finanzierungsgrundlage Steuerfreiheit fordern, torpediert der Wirtschaftsflügel der Bundes-VP Bemühungen der Sozialdemokraten, im Sinne der Feuerwehren, der karitativen, gemeinnützigen und mildtätigen Organisationen eine tragfähige Lösung zu schaffen", stellt der Klubobmann der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Anton Koczur heute fest.****

Die konservative Haltung von Wirtschaftsminister Farnleitner und Wirtschaftskammer-General Günter Stummvoll ist ein Affront gegenüber den Feuerwehren und den Vereinen. Eine wirkliche Konkurrenz zur Wirtschaft - den Wirten - besteht schon allein deshalb nicht, da die Sozialdemokraten die Dauer der Zeltfeste jährlich mit drei Tagen limitieren wollen.

Die Arbeit der vielen Freiwilligen, der Funktionäre und
Mitarbeiter verdient höchsten Dank und Anerkennung. Es ist daher verständlich, daß sich die Feuerwehren und die Vereine von der VP im Stich gelassen fühlen und angesichts des anhaltenden Widerstandes ihre Enttäuschung nicht verbergen. Die Vereine und gemeinnützigen Institutionen sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft. Ohne ihre Tätigkeit wäre unser Leben nicht nur ärmer, unsere Gesellschaft wäre in der Form, wie wir sie heute schätzen, wohl auch nicht vorstellbar und schon gar nicht
leistbar. "Darum richten wir nochmals den eindringlichen Appell an Farnleitner und Stummvoll, der Steuerfreiheit der Zeltfeste zuzustimmen und damit den Feuerwehren und Vereinen ihre Finanzierungsgrundlage zu erhalten", so Abg. Koczur abschließend. (Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN