"Amtsmanager '98": engagierte Behördenvertreter gesucht

Kundenorientierten Beamten winken interessante Preise - Preisverleihung durch Präsident Maderthaner am 23. Juni 98

Wien (PWK) - Die Wirtschaftskammer Österreich bittet besonders engagierte und serviceorientierte Behördenvertreter vor den Vorhang. Ausgezeichnet werden Beamte, die mit dem Vollzug des Betriebsanlagenrechtes betraut sind und durch Einsatzfreude, Dynamik und Organisationstalent zur Beschleunigung von Genehmigungsverfahren beitragen. ****

"Mit dem heuer zum zweiten Mal durchgeführten Amtsmanager-Wettbewerb wollen wir das Umdenken in den Behördenorganisationen fördern. Service statt Obrigkeitsdenken lautet die Devise. Mit dem auf großes Echo gestoßenen Amtsmanager '97 konnten wir im Vorjahr bereits einiges bewegen. Die Verfahren wurden in vielen Fällen schneller und die Behördenbeziehungen besser", erklärt die Koordinatorin der von der Wirtschaftskammer Österreich gemeinsam mit dem "WirtschaftsBlatt" ausgeschriebenen Aktion, Ingrid Eigner. So hat beispielsweise einer der Vorjahrespreisträger, die Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen in Oberösterreich, durch bahnbrechende organisatorische Maßnahmen die Verfahrensdauer im Schnitt von 300 auf 74 Tage reduziert. Dieses erfolgreiche Modell wurde inzwischen von anderen Behörden übernommen.

"Behördenvertreter und Wirtschaftstreibende stehen einander als Partner und nicht als Kontrahenten gegenüber. Von Unternehmerseite gibt es dazu durchwegs positive Kommentare", freut sich Eigner.

Die "Amtsmanager '98"-Auszeichnungen werden in zwei Kategorien (Einzel- und Teampreise) vergeben. Einzelpersonen (Verwaltungsbeamte der Bundes- und Landesbehörden, der Bezirkshauptmannschaften, der Magistrate und der Sachverständigendienste) werden für herausragende Einzelleistungen, insbesondere für rasche Verfahrensabwicklung, kompetente Beratung, Bürgerfreundlichkeit und engagiertes Auftreten ausgezeichnet. In der Kategorie Teampreise werden Behörden, Abteilungen oder kleinere Teams prämiert, die im Sinne der Verfahrensbeschleunigung wirken. Einsendeschluß ist Freitag, 22. Mai.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ingrid Eigner
Tel. 501 05 DW 4196Abteilung für Umweltpolitik

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK