Spar Handels-AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Schenefeld bei Hamburg (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die SPAR
Handels-Aktiengesellschaft, Schenefeld bei Hamburg, erreichte im Geschaeftsjahr 1997 einen Konzernjahresueberschuss von rund DM 70 Mio. (Vorjahr: DM 107,5 Mio.). Der Rueckgang ist vor allem auf im Vorjahr einbezogene Einmalertraege in Hoehe von ca. DM 35 Mio. zurueckzufuehren. Das operative Ergebnis der Sparten reduzierte sich auf DM 164,4 Mio. (Vorjahr: DM 182,3 Mio.) vor Steuern und spiegelt damit das weiterhin rezessive Umfeld des deutschen Lebensmittelhandels wider. Im ersten Quartal 1998 stieg der Konzernumsatz der SPAR HandelsAG um 9,0 % auf DM 3.663,9 Mio. (Vorjahr: DM 3.360,7 Mio.). Diese Steigerung ist im wesentlichen auf die zu Jahresanfang 1998 getaetigten Akquisitionen PRO und Pfannkuch zurueckzufuehren, die DM 368,7 Mio. zum Umsatz beitrugen. Aufgrund der Akquisitionen und der damit einhergehenden Ergebnisbelastung sowie vor dem Hintergrund eines durch wirtschaftliche Rahmenbedingungen erneut schwierigen Geschaeftsjahres 1998 erwartet der Vorstand ruecklaeufige flaechenbereinigte Umsaetze. Eine erfreulichere Entwicklung erwartet der Vorstand fuer das Geschaeftsjahr 1999: Die Eingliederung der uebernommenen Pfannkuch-und PRO-Maerkte und die damit verbundene Umstrukturierung, positive Effekte aus der neu errichteten europaeischen Einkaufszentrale AGENOR sowie ein besseres konjunkturelles Umfeld werden zu steigenden Ertraegen fuehren. Nach eingehenden Beratungen schlaegt der Vorstand der Hauptversammlung die Schaffung eines genehmigten Kapitals im Nennwert von DM 100 Mio. vor. Die Hauptversammlung wird am 24. Juli 1998 in Hamburg stattfinden. Weiterhin schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, eine Dividende in Vorjahreshoehe von DM 0,40 je Stammaktie und DM 0,525 je Vorzugsaktie auszuschuetten. Der Grossaktionaer Intercontessa AG hat fuer die Dividende fuer das Geschaeftsjahr 1997 eine Verzichtserklaerung vorgelegt. Er betrachtet diesen Verzicht als Investition in eine erfolgreiche Zukunft des Unternehmens und als Zeichen des Vertrauens in die verfolgte Strategie.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06