54% gesteigerter Quartalsgewinn vor Steuern beim Wertpapierhandelshaus Concord Effekten AG

Frankfurt (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die im geregelten Markt in
Frankfurt, München, Berlin und Stuttgart notierte CONCORD Effekten AG, Bad Vilbel, konnte im ersten Quartal 1998 gegenüber dem durchschnittlichen Vorjahresquartal nach endgültigen Zahlen seinen Gewinn vor Steuern um 54% auf DM 3,406 Mio. steigern. Die gute Börsensituation, die hohen Umsätze und die anhaltend hohe Volatilität führten zu dieser Ergebnisverbesserung. Trotzdem bleibt das Unternehmen bei seiner Gewinnprognose für das Gesamtjahr 1998 in Höhe von 30% über Vorjahr. Vor dem Hintergrund von größeren Investitionen in eine größere Personaldecke, dem damit notwendigen Umzug in neue Räumlichkeiten sowie der Emissionskosten des eigenen Börsenganges wäre dies ein höchst erfreuliches Ergebnis für 1998. Teilrückstellungen zum Gesamtinvestitionsaufwand sind in den vorgelegten Quartalszahlen bereits berücksichtigt. Der Aufbau des Emissionsbereiches wird zügig vorangebracht, so daß schon im 2. Halbjahr ein einsatzfähiges Team für die Emissionsbegleitung zur Verfügung stehen wird.

Der Vorstand

Bei Rückfragen wenden Sie sich. bitte an:
Bernd Groebler Mitglied des Vorstandes
Tel: 069 / 29 70 44 14 Fax: 069 / 29 79 868

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04