VITACAN erobert den Weltmarkt

Maier-Spot bringt internationales Echo, Umsatz-Ziel verdoppelt

Wien (OTS) - Der weltweit erste Support Drink mit L-Carnitin,
einem körpereigenen Mikro-Nährstoff für Kraft, Konzentration und Ausdauer, rollt von Österreich aus den Weltmarkt auf.

VITACAN Geschäftsführer Ing. Dietmar Geiger:

"Nach den TV-Spots mit Doppelolympiasieger Hermann 'Herminator' Maier bekamen wir Anfragen von Brasilien über Japan bis Hong Kong und Singapur."

Der erste Schritt der Expansion wurde bereits gesetzt. In Deutschland hat seit kurzem der REWE-Konzern VITACAN im Sortiment.

In den österreichischen Handelsregalen erwies sich die im Spitzensport entwickelte flüssige Nahrungsergänzung in den letzten Wochen als absoluter Renner. Geiger: 'Der Absatz von VITACAN steigerte sich durch die Spots mit Hermann Maier um rund 50 Prozent.'

Die Spitzenwerte, die man mit TV-Spots normalerweise erreicht, liegen bei etwa 30 Prozent. Geiger führt den Erfolg auch auf die große Glaubwürdigkeit seines Presenters zurück: 'Da wirbt nicht irgendein Promi für ein Produkt, das er gar nicht kennt, sondern einer, der VITACAN seit langem selbst nimmt.'

Die Umsatz-Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr wurden aufgrund der jüngsten Trends bereits kräftig nach oben revidiert. Rechnete man zunächst mit rund 25 Mio. könnte es nun, schätzt Geiger, 'zumindest das Doppelte sein.'

Nach der flächendeckenden Präsenz im heimischen Handel will Geiger mit VITACAN jetzt verstärkt in die Gastronomie und Hotellerie. Erste branchenspezifische Auswirkung der Maier-Spots: Alle Hotels in der Flachau haben ihre Mini-Bars mit VITACAN bestückt.

Generell ortet man beim Wiener Neustädter Support Drink Erzeuger rege Nachfrage von Seminar- und Tagungshotels. Speziell für diese Zielgruppe wird es ab Ende Mai eine neue 0,25 l Glasflasche geben, die man später bei Erfolg auch dem Handel anbieten will.

VITACAN oder 'Was ist ein Support Drink ?'

Die Erfolgs-Story von VITACAN liest sich wie ein modernes Märchen. Der Anlageberater und heutige VITACAN-Gesellschafter Erich Drazdansky suchte vor Jahren nach einem Aufbaumittel für seinen kranken Vater und fand - Dr. Alfred Lohninger. Dieser wiederum kannte ein Produkt, das im Spitzensport erfolgreich zum Ausgleich körperlicher Defizite von Spitzensportlern eingesetzt wurde. Es handelte sich um ein Vorläufer-Produkt des heutigen VITACAN.

Erich Drazdansky gründete 1994 die VITACAN Mutter-Firma 'Medosan' und ließ den Drink von Ärzten, Biochemikern, Ernährungs- und Sportwissenschaftern hinsichtlich Wirkung und Akzeptanz evaluieren. Schließlich optimierte er mit Experten auch Geschmack, Convenience und Bekömmlichkeit der Produkte und brachte VITACAN im Oktober '97 erstmals in den Handel.

Ein völlig neuartiges Produkt, so neuartig, daß es dafür keine Bezeichnung gab. Dr. Alfred Lohninger: 'Wir meldeten VITACAN bei der Bundesanstalt für Lebensmittelkontrolle und Forschung an und bemerkten, daß es von seinen Inhaltsstoffen her in keine der bereits bestehenden Kategorien passte. VITACAN war weder Limonade, noch ein isotonisches oder ein Mineralsalzgetränk und schon gar kein Energy Drink.'

Die Folge: Der Lebensmittel-Kodex mußte um eine neue Kategorie erweitert werden - gefragt war auch ein neuer Name. Gerri Brandstetter, Chef der Werbeagentur Brandstetter Integrated Communication, hatte schließlich die zündende Idee: 'Support Drink' umschreibt am besten die Wirkung von VITACAN als flüssige Nahrungsergänzung und eignet sich zudem bestens für die weltweite Vermarktung.

Heute - ein halbes Jahr nach der Markteinführung - gibt es bereits die ersten Nachahmer auf dem Sektor der nahrungsergänzenden Produkte mit L-Carnitin. Erich Drazdansky: 'Wir sind das Original und ein starker Mitbewerb belebt auch unser Geschäft.'

Neben zahlreichen Spitzensportlern wie Hermann Maier, Vera Lischka oder dem Tennis Davis-Cup-Team greifen inzwischen immer mehr Entscheidungsträger des öffentlichen Lebens zum Kraft-, Konzentrations- und Ausdauer-Spender.

ÖOC-Präsident Leo Wallner wurde ebenso bereits mit VITACAN gesichtet wie Ö3-Moderator und Rallye-Pilot Harry Raithofer. Auch die Fußballmannschaft der Parlamentarier stärkte sich unbestätigten Gerüchten zufolge jüngst bei einem Benefiz-Spiel in Wien-Schwechat bereits mit dem neuen Kult-Drink.

Weitere Informationen über VITACAN finden Sie im Online Medien-Service von AiGNER PR:

http://www.aigner-pr.co.at/clients

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: +43-1-718 28 00-0
e-mail: office@aigner-pr.co.at

AiGNER PR, Martina Aigner

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS