Grundsteinlegung für NÖ VP-Landesparteizentrale

Pröll: Zäsur für die Niederösterreichische VP

St.Pölten (NLK) - Ab Herbst 1999 wird die NÖ Volkspartei ihre
neue Landesparteizentrale in St.Pölten beziehen, für die Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Klubobmann Dr. Ernst Strasser und Landesgeschäftsführerin Mag. Hanni Mikl-Leitner heute nachmittag beim Traisenufer den Grundstein legten. Im neuen Gebäude werden neben den sechs Teilorganisationen der ÖVP der VP-Gemeindevertreterverband, das Jugendwerk, die Heimatwerbung und
das Hilfswerk untergebracht sein. Finanziert wird das Vorhaben von der NÖ Hypo Leasing und der Raiffeisen-Immobilienleasing. Landeshauptmann Pröll bezeichnete den Neubau der Landesparteizentrale als bedeutende Zäsur für die NÖ VP. Im neuen Haus werde die NÖ VP weiterhin eine erfolgreiche Arbeit für das Land leisten. Service werde in der Landespartei künftig eine noch höheren Stellenwert haben.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK