Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz veröffentlicht bedeutende Studie

Wien (OTS) - Die "Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz" mit Sitz in Bilbao (Spanien) hat vor kurzem eine 75-seitige Studie mit dem Titel "Politische Prioritäten und Strategien in den Mitgliedstaaten der EU zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes und der Sicherheit am Arbeitsplatz" veröffentlicht.

Hauptaufgabe der Agentur ist die Förderung des Informationsaustausches zwischen den Mitgliedstaaten der EU. Ein in dieser Hinsicht wichtiges Hilfsmittel ist die Organisation themenspezifischer Informationsprojekte. Der vorliegende Bericht ist der erste seit der Gründung der Agentur in 1996 und befaßt sich schwerpunktmäßig mit den Prioritäten und Strategien der Mitgliedstaaten zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes und der Sicherheit am Arbeitsplatz. Im Mittelpunkt stehen dabei insbesondere die Erfahrungen und Überlegungen - auch der Sozialpartner und anderer Organisationen -, die für die Gestaltung einer arbeitsplatzbezogenen Gesundheits- und Sicherheitspolitik von Belang sind.

Die Studie basiert auf den Ergebnissen eines Fragebogens, der in Zusammenarbeit mit Vertretern aller Mitgliedstaaten erarbeitet und den Mitgliedstaaten anschließend zugesandt wurde.

Der Bericht kann kostenlos bei der Agentur angefordert werden. European Agency for Safety and Health at Work
Gran Via 33, 48009 Bilbao, Spain
Tel - 94 - 479 43 60
Fax - 94 - 479 43 83
http://www.eu-osha.es
e-mail: information@eu-osha.es

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission in
Österreich, Pressestelle, Annemarie Huber
Tel: 01/516 18 - 341

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/OTS