100 Jahre Ybbstalbahn:

Dampfsonderfahrt mit festlichen Haltepunkten

St.Pölten (NLK) - Vor 100 Jahren, am 15. Mai 1898, fand die Jungfernfahrt der neuerrichteten Ybbstalbahn statt. Das 100jährige Bestandsjubiläum wird fast auf den Tag genau, am 17. Mai 1998, gefeiert: Ein Dampf-Sonderzug fährt von Waidhofen an der Ybbs bis nach Lunz am See, die Fahrt wird in allen größeren Bahnhöfen im Ybbstal durch kleine Festfeiern unterbrochen. Mit im Zug ist auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der im Bahnhof Lunz am See die Festansprache halten wird.

Der Start erfolgt im Bahnhof in Waidhofen an der Ybbs, die Bürgermeister von Waidhofen, Gstadt, Opponitz, Groß Hollenstein, Kogelsbach, Göstling an der Ybbs und Lunz am See sind aufgeboten, um den Festzug in ihren Gemeinden willkommen zu heißen. Neben dem Landeshauptmann werden auch ÖBB-Vizedirektor Dr. Gerhard Stindl
und ein Gewerkschaftsvertreter als Redner in Erscheinung treten.
In allen Gemeinden spielen Blasmusikkapellen, um der Sonderfahrt
ein festliches Gepräge zu geben.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK