RINOL AG: RINOL schließt Balkanspange

Rennigen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Durch die Übernahme der
Durolit-Gruppe in Kroatien verschafft sich RINOL gute Voraussetzungen für die Balkandurchdringung Renningen, den 11.05.1998 RINOL - seit der Übernahme der französisch-belgischen ROCLAND Gruppe im März 1998 europäischer Marktführer auf dem Gebiet gewerblich und industriell genutzter Flächen - gibt bekannt, daß die Übernahme der Durolit-Gruppe in Zagreb unmittelbar bevorsteht.

RINOL teilt mit, daß die Vorverträge zum Erwerb der Aktienmehrheit an der Durolit-Gruppe (Stammaktien) bereits geschlossen wurden. Es ist jedoch eine 100%-ige Übernahme der Gesellschaft geplant. Bei Durolit handelt es sich um ein seit 40 Jahren auf dem ehemaligen jugoslawischen Markt aktives Unternehmen, welches durch die Restrukturierung von Jugoslawien heute auf den Märkten Kroatien, Bosnien und Slowenien tätig ist. Durolit erzielte zu Zeiten, als Jugoslawien noch ein Land war, ca. 18 Millionen DM Umsatz bei ca. 60 Beschäftigten und war damit Marktführer für Industrieböden. Die Durolit verfügt daher über ein hervorragendes technisches Know-How, insbesondere im Bereich von hochbelastbaren und preisgünstigen magnesitgebundenen Industriebelägen.

Die Marktentwicklung für gewerblich und industriell genutzte Böden zeigt in den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien sehr erfreuliche Wachstumstendenzen. Weitere Übernahmen im Bereich der ehemaligen jugoslawischen Länder und des Südbalkans stünden unmittelbar vor dem Abschluß. Mit der Übernahme der Durolit und mit den noch anstehenden Übernahmen setzt RINOL die systematische Erschließung des Südbalkan-Raumes für die RINOL Gruppe konsequent fort, mit der strategischen Absicht, bereits heute die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Geschäftspolitik in den gesamten Ländern im Osten und Süd-Osten Europas zu schaffen.

Bedingt durch den Umstand, daß man ohnehin eigene Gesellschaften in Polen, Tschechien, Ungarn (ROCLAND) und Griechenland habe, rückt so die Zielerreichung der Marktführerschaft auch hier in greifbare Nähe. Die neue RINOL plant im Jahre 1998 eine Jahresleistung von über 520 Millionen DM. Das Arbeitsplatzvolumen in der RINOL Gruppe steht 1998 bei ca. 1.600 Mitarbeiter weltweit und wird weiter steigen. Sowohl im Inland als auch im Ausland werden zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI