In den nächsten Wochen und Monaten:

Umfangreiche Bauarbeiten auf Niederösterreichs Autobahnen

St.Pölten (NLK) - Auf den Autobahnen in Niederösterreich finden
in den nächsten Wochen und Monaten wieder umfangreiche Sanierungs-und Ausbauarbeiten statt. Zum Teil haben die Arbeiten bereits begonnen bzw. werden demnächst in Angriff genommen. Der NÖ Straßendienst, der für die Arbeiten verantwortlich zeichnet, ersucht deshalb alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich. Die Verkehrsteilnehmer sind zudem
gut beraten, aufgrund notwendiger Gegenverkehrsbereiche und Fahrbahneinengungen im Baustellenbereich Verzögerungen
einzuplanen. Auch mit Staus ist immer wieder zu rechnen.

Nachfolgend eine Aufstellung der wichtigsten Baustellen:
Auf der A 1 Westautobahn im Bereich Neumarkt wird, wie die NLK berichtete, bereits seit Anfang Mai in Fahrtrichtung Wien die Fahrbahn generalsaniert. Im Zuge der rund viermonatigen Arbeiten werden auf dem rund 8,5 Kilometer langen Teilstück der A 1 (km 100,2 bis 108,6) auch Brücken erneuert, eine Betonleitwand als Mittelstreifenabsicherung sowie Pannenbuchten errichtet und Zufahrtsstraßen verbreitert. In Fahrtrichtung Linz wird deshalb
ein Gegenverkehrsbereich eingerichtet. Die Generalsanierung dieses Abschnittes ist gleichzeitig ein erster Schritt zur Dreispurigkeit der Westautobahn.

Ebenfalls auf der A 1 beginnen ab Mitte Mai im Bereich Böhheimkirchen - Knoten St.Pölten in Fahrtrichtung Linz Bauarbeiten. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Juli,
der Pannenstreifen ist gesperrt.

Auch im Bereich Amstetten Ost - Amstetten West wird, wie beim Bauabschnitt Böheimkirchen, auf eine dreispurige Fahrbahn umgerüstet. Die zehnwöchigen Bauarbeiten beginnen am 17. Mai, in diesem Abschnitt muß jedoch keine Spur gesperrt werden.

Auf der A 2 Südautobahn werden seit Mai bis voraussichtlich Anfang Juli im Abschnitt Wien - Wiener Neustadt in beiden Fahrtrichtungen an rund zehn Stellen Sanierungsarbeiten durchgeführt. Der NÖ Straßendienst ist bemüht, die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten. Dennoch steht im jeweiligen Bereich ein Fahrstreifen weniger zur Verfügung. Im September sind dann weitere Sanierungsarbeiten geplant. Beginn der Bauarbeiten ist jeweils nach der Frühverkehrsspitze.

Im Bereich der Raststation Guntramsdorf errichtet die Mineralölfirma BP eine Anbindung der Richtungsfahrbahn Wien an die Tankstelle bzw. an das Rasthaus mit einer Überführung über die A 2.

Im Raum Wiener Neustadt werden bei Kilometer 46,3 (Fahrtrichtung Graz) eine Brücke über die ÖBB instandgesetzt und Belagsarbeiten durchgeführt. Für die Dauer der Arbeiten (Mitte August bis Mitte Oktober) stehen zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Abfahrt zur B 17 bleibt einspurig offen, auch die Auffahrt zur S 4 ist gewährleistet.

Bereits seit Oktober 1996 sind im Abschnitt "Thomasberg -
Aspang" Tunnelarbeiten zur Hangstabilisierung im Gange. Dabei wird für jede Richtungsfahrbahn ein Straßentunnel in offener Bauweise errichtet. Die Bauarbeiten für die Tunnelröhre in Fahrtrichtung Graz dauern voraussichtlich bis 15. November. Es stehen zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Auf der A 4 Ostautobahn wird zwischen Simmering und Flughafen
(km 3,5 und 13,0) die definitive Decke aufgetragen. Die Arbeiten sollen noch im Mai beginnen und vor Ferienbeginn abgeschlossen werden. Es wird ein Gegenverkehr eingerichtet. Aufgrund des
starken Verkehrsaufkommens ist in diesem Abschnitt immer wieder
mit Stauungen zu rechnen.

Einen Gegenverkehrsbereich gibt es derzeit auch auf der A 21 Außenring Autobahn zwischen der Anschlußstelle Heiligenkreuz und Mayerling (Fahrtrichtung St.Pölten). In diesem Abschnitt wird die Fahrbahndecke hergestellt. Die Arbeiten haben bereits Mitte April begonnen sollen noch bis Mitte Juni dauern.

Die Bauarbeiten für die neue Anschlußstelle Korneuburg West -Leobendorf (A 22 Donauuferautobahn) dauern voraussichtlich noch
bis Ende August. Der Gegenverkehrsbereich bleibt bis dahin
aufrecht.

Vom 3. bis 21. August wird zwischen der Anschlußstelle
Korneuburg und der Landesgrenze Wien (Fahrtrichtung Wien) die Straßendecke saniert. Es erfolgt für die Dauer der Arbeiten eine Einengung auf zwei Fahrspuren.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK