Taiwanesischer Konzernchef in NÖ

LR Gabmann: Die Weltmärkte im Auge

Der Konzernchef der taiwanesischen Dahin-Gruppe, Zeon-Dien Chen besuchte von Montag bis heute mit 24 Spitzenmanagern des Konzerns Österreich. Die guten Kontakte Niederösterreichs zu Taiwan waren ausschlaggebend, daß sich der taiwanesische Konzern an ECO PLUS gewandt hat, um diese Meetings mit österreichischen Firmen zu veranstalten.

Ziel von Dahin war die Auskundschaftung weiterer Möglichkeiten:
österreichischer Zulieferungen, der Kooperation mit österreichischen Unternehmen, der Vereinbarung von Know-How-Nutzungen in beiden Richtungen des Maschinenankaufes in
Österreich, der Vertretung österreichischer Firmen auf den asiatischen Märkten durch die Dahin-Gruppe und weiteren möglichen Formen der Zusammenarbeit.

Diese Treffen waren in Zusammenarbeit zwischen der Tochtergesellschaft der Dahin-Gruppe in Schwechat, der Firma
Atmosa Ges.m.b.H, der NÖ Betriebsansiedlungsgesellschaft ECO PLUS, der Austrian Business Agency, der Wirtschaftskammer Österreich und der Wirtschaftskammer Niederösterreich vorbereitet wurden. Rund 50 österreichische Firmen zeigten Interesse an der Zusammenarbeit mit dem taiwanesischen Mischkonzern.

Die Veranstaltung war ein großer Erfolg, schlußendlich wurden in einer ersten Runde 27 Zusammenarbeitsprojekte mit 13 österreichischen Unternehmen als sehr aussichtsreich definiert und die entsprechenden Detailverhandlungen vereinbart. Nachdem die bisherigen Aktivitäten der Dahin-Gruppe in Österreich sehr erfolgreich sind, so betreibt die Tochtergesellschaft Atmosa seit drei Jahren die von der Petrochemie Schwechat seinerzeit stillgelegten Pthalsäure Anhydridanlage, ist anzunehmen, daß die in Aussicht genommenen Kooperationen zügig umgesetzt werden.

Wie der Vorsitzende des Aufsichtsrates der ECO PLUS, Landesrat Ernest Gabmann in seiner Begrüßungsansprache erklärte, wird die EU in Zukunft unser großer Heimatmarkt mit einheitlicher Währung sein, die Zielsetzung für viele unserer Unternehmen spezielles Marketingkönnen, Sprachkenntnisse, weltoffene Gesinnung und Bereitschaft ins Ausland zu gehen seitens ihrer Mitarbeiter, Mut
und Risikobereitschaft seitens der Unternehmer.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK