Hugo Boss AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Metzingen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die starken, internationalen
Marken von HUGO BOSS sind weiter auf Erfolgskurs Umsatz- und Ergebniszuwachs des Hugo Boss Konzerns im 1. Quartal 1998

Vorstand erwartet Umsatzplus von 14 % für das laufende Geschäftsjahr Metzingen. Der Hugo Boss Konzern hat sich in den ersten drei Monaten des Jahres 1998 positiv entwickelt. Der Umsatz erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27 % auf 447 Mio. DM (Januar bis März 1997: 351 Mio. DM). Die sich aus den zusätzlichen Umsätzen ergebenden Roherträge steigerten das Konzernergebnis nach Steuern um 39% überproportional.

Maßgeblich für das Umsatzplus waren vor allem eine deutlich über dem Vorjahr liegende Vororder und ein sehr gutes Lagergeschäft. Daneben hat eine im Vergleich zum Vorjahr frühzeitigere Auslieferung die Umsätze deutlich positiv beeinflußt. Nach der jetzt abgeschlossenen Vororder für die Herbst/Winter 1998 Saison wird für das laufende Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum von ca. 14% erwartet.

Das Konzernergebnis nach Steuern wird dabei voraussichtlich leicht überproportional zum Umsatz steigen. "Die starken, internationalen Marken von HUGO BOSS sind weiter auf Erfolgskurs", kommentiert Joachim Vogt, Vorsitzender des Vorstands der HUGO BOSS AG, die positive Entwicklung des Modekonzerns. "Der Kunde bevorzugt attraktive Marken mit hoher Qualität und internationalem Image - ein Trend, von dem die HUGO BOSS Marken weltweit profitieren."

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Godo Krämer Corporate Public Relations Telefon: 07123/942375 Telefax: 07123/942051 E-Mail:
godo_kraemerhugoboss.com

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI